Whistleblowing

 

Dr. Walter Gehr, Gründer Whistleblowing.at: Der Aufstand der Anständigen

Bildquelle: whistleblowing.at
Bildquelle: whistleblowing.at

Heute.at 03.07.2012: Dr. Walter Gehr gewann 2012 das Verfahren gegen UNO-General Ban Ki-Moon. Am 27.06.2012 verurteilte ein UNO-Tribunal in Genf den eigenen Chef. Ban Ki-Moon muss dem Wr. Juristen Dr. Walter Gehr 3000 US-Dollar Schadenersatz zahlen -  so das Urteil. Gehr hatte als Mitarbeiter der in Wien ansässigen UNO-Behörde für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) Unregelmäßigkeiten aufgedeckt. Daraufhin wurde der Korruptionsjäger gemobbt. Gehr wandte sich an Ban Ki-Moon. Dieser ignorierte die Beschwerde 13 Monate lang (!). Für Richter Thomas Laker ein Verstoß gegen Korruptionsregeln der UNO.

  

 

derStandard: DER AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN - Interview mit  Dr. Walter Gehr, 

GRÜNDER VON WHISTLEBLOWING AUSTRIA 

 

Kurier.at 11/2014: Ban Ki-Moon bekommt das Große Goldene Ehrenzeichen von Bgmst. Häupl (!) - 

(Anmerkung SHG: UNO-General verstößt gegen Korruptionsregeln und wird vom Bgmst.Häupl geehrt ...?)

 

Es ist mEn verwunderlich, dass der verurteilte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon als Premieren-/Ehrengast in das Österreichische Parlament geladen wird - daher wurde eine offene Anfrage an Nationalratspräsidentin Bures u. die Parlamentsdirektion gestellt
--> zur Anfrage

 

Parlamentskorrespondenz Nr. 138 vom 19.02.2016

Themenfelder:
Termine/Außenpolitik/Parlament allgemein
Format:
Parlament international
Stichworte:
Parlament/Nationalrat/Bures/Ban Ki-moon

 

Bures nach Präsidialkonferenz: Grünes Licht für Einladung von Ban Ki-moon

Geplante "Premiere" im Hohen Haus am 28. April 

Korruptionsindex 2014 in Ö: 23 Punkte - führend in der EU ! (im Vergleich D 12)

 

Unterstützen Sie www.transparenzgesetz.at

 

Österreich ist das LETZTE LAND in der EU mit Amtsverschwiegenheit!

Zu den Hintergründen: Informationsrechte sind Bürgerrechte

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~