Lebensgesetze, Engelkraft, Karma, Wiedergeburt & Co


 

Menschen, die auf der Suche nach Sinn & emotionalem Halt sind, kommen oft zu Vereinen und "Philosophierichtungen", die - auf den ersten Blick - sehr hilfreich erscheinen. Zudem sichert die Zugehörigkeit zu eine Gemeinschaft das existenzielle Bedürfnis von Geborgenheit und Angenommensein.

 

Leider breitet sich kaschiertes esoterisches "Heilwissen" aus wie eine Seuche.

 

Unter dem Mäntelchen der Heilsbringung inhalieren sie Menschen, schaffen es, dass diese ihr Hirn ausschaltet (Menschen sind nun einmal emotionale Wesen) und mit ein paar kleinen Grundzügen der Psychologie funktioniert plötzlich jeder wie das berühmte Herdentier.

 

Das große Kunststück dabei ist, DASS MAN ES SELBST NICHT MERKT.

 

Man ist der Meinung, es war seine eigene Idee und Entscheidung,

dabei wurde man ganz geschickt gelenkt.

 

Sonst wäre eine Sekte keine Sekte, und das ganze System würde nicht mehr funktionieren. Manipulationen gelingen naturgemäß nur, wenn sie so geschickt sind, dass sie nicht als solche erkannt werden.

 

Aus gegebenem Anlass schreiben wir hier die "tollen heilsbringenden" Worte auf, die von einem Lebenstrainer im Zuge eines Seminares den SeminarteilnehmerInnen übermittelt wurden.

 

TRAINER: SEI DEM IMMER GERECHTEN SCHICKSAL DANKBAR. (Lebensgesetz)

 

TRAINER: DIE RICHTIGEN GEDANKEN(GÄNGE) BESTIMMEN DEIN SCHICKSAL.

JEDER MENSCH HAT GENAU DAS LEBEN, DASS ER SICH SELBST DENKT.

(Sprich: wenn man falsch denkt, ist es kein Wunder, dass es im Leben nicht funktioniert).

 

TRAINER: ZEIGE ALLEM IN DEINEM LEBEN GEGENÜBER DANKBARKEIT.

(Auch eine von Kind an sexuell missbrauchte Frau bekam den Auftrag, ihren Vergewaltigern gegenüber Dankbarkeit zu lernen)

 

Auf meinen Einwand, dass das jetzt aber nicht sein Ernst sein kann, war die heilsbringende Antwort:

 

TRAINER: "JA, DAS IST HALT SCHON EIN SEHR HOHER ANSPRUCH."

(Sprich: geistig u. esoterisch bin ich  noch nicht so weit, dass ich das verstehen kann).

Und später: Er weiß nicht, ob ich bzw. besagte missbrauchte Frau noch in diesem Leben zu dieser Erkenntnisstufe gelangen könnten.  

 

TRAINER: WENN MAN EIN SCHWERES SCHICKSAL HAT, IST DAS KARMA DES VORIGEN LEBENS DIE URSACHE

(Grundaussage: deine jetzige Situation hast du selbst verschuldet/verdient, weil du im letzten Leben etwas verbrochen hast).

 

Auf meine Frage, ob die Juden im 2. Weltkrieg auch "nur falsch" gedacht haben, und deshalb sind sie vergast worden, war die Antwort des Lebenstrainers:

 

TRAINER: ES GIBT AUCH EINE KOLLEKTIVSCHULD BEI MANCHEN VÖLKERN. DAS HAT MIT KARMA UND WIEDERGEBURT ZU TUN, GENAUER KANN ICH DAS JETZT NICHT ERKLÄREN. (!!!)

Laut Dr. Roman Schweidlenka, Sektenbeauftragter,

ist Esoterik das neue Einfallstor für Rechtsextremismus.  

 

Rückfragen über Vereine, neue Philosophien etc. können jederzeit (anonym) an ihn gestellt werden - bitte informieren Sie sich - fragen Sie einfach nach, ob der Verein, in dem Sie sind, auch zu den Sekten zählt!
 

--> ESO-INFO-Jahresbericht 2013  zum Download

--> ESO-INFO-Jahresbericht 2014  zum Download

 

--> FACHBROSCHÜREN  DOWNLOAD & BESTELLUNG   

 

ESO INFO 

Karmeliterplatz 2, 8010 Graz

ESO Hotline: 0676|86630-227
Mo, Di, Do: 14:00-18:00 Uhr          
Email: eso@logo.at                       
Termine nach Vereinbarung

 

PS: Egal, welchem Verein oder welcher Sekte sie angehören, Sie sind bei der SHG Mobbing als Betroffene/r IMMER willkommen. Wir bitten aber, von (An-) Werbungen für den Verein/Sekte Abstand zu nehmen.

 

"Positiv Denken" macht krank - vom Schwindel mit gefährlichen Erfolgsversprechen

 

www.infosekta.ch

infoSekta ist eine politisch und konfessionell unabhängige Konsumentenschutzorganisation, die sich in ihrer Arbeit an den Bedürfnissen der Ratsuchenden orientiert.


BLOG AGAINST SCIENTOLOGY - WILFRIED HANDL, WIEN


WIE SIE - VIELLEICHT - NOCH ERKENNEN KÖNNEN, DASS SIE DEN MANIPULATIONSGESCHICK EINER SEKTE AUFGESESSEN SIND:

 

BEVOR SIE DAS LESEN, MACHEN SIE SICH BEWUSST, DASS NIEMAND SICH VORSTELLEN KANN, EINER SEKTE AUFGESESSEN ZU SEIN (denn das wäre ja "zu peinlich", wenn man das nicht gleich erkannt hätte... bzw. man könnte sich selbst für "zu dumm" halten, reingefallen zu sein - aus diesen zwei Gründen könnte man eventuell gleich von vorneherein FÜR SICH ausschließen, in eine Sekte gekommen zu sein...)

 

WENN SIE NICHT BEREIT SIND, SICH SELBST NICHT ZU VERURTEILEN, dass Sie vermeintlich "zu dumm" waren, eine Sekte nicht erkannt zu haben, brauchen Sie gar nicht mehr weiterzulesen. Sie würden sich nur selbst beim Prüfen der Punkte weiterhin in die Tasche lügen (um vor sich selbst "gut" dazustehen).

 

ERKENNEN ZU MÜSSEN, MANIPULIERT WORDEN ZU SEIN, ist gemeinhin nicht sehr "lustig". Es kann sehr schmerzhaft sein.

 

Man muss sich bewusst machen, dass 

 

  • man möglicherweise Monate oder Jahre Zeit verschwendet hat an etwas, dass eigentlich ziemlich gefährlich und volksverdummend ist..
     
  • man etwas Gutes für sich und die Welt tun wollte, und draufkommt, dass man nur benutzt, ausgenutzt und manipuliert wurde.

 

ALSO - WENN SIE DIE PUNKTE EHRLICH PRÜFEN MÖCHTEN FÜR SICH,

DANN DENKEN SIE DARAN, DASS SIE OBIGES VIELLEICHT HEUTE ERKENNEN WERDEN MÜSSEN.

 

 

 

"LEHREN" VON SEKTEN ODER SEKTENÄHNLICHEN VEREINEN

SUBTILE ARBEITS- & MANIPULATIONS- und HEILSWEISEN

mit denen Sekten & div. ("Philosophie-)Vereine" ihre manipulierenden Lehren "verkaufen"):

 

  • Seit sie dort sind, gehören Sie gewissermaßen einem "elitäreren" Kreis von Menschen an, Sie bekommen suggeriert, dass Sie am Puls sind, Wissen und Wahrheit durch den Verein bekommen, und dass alle, die dort nicht sind, UNWISSENDE sind (die noch im Leiden sind, bzw. die noch leiden müssen etc.)
     
  • Es wird Ihnen suggeriert, dass SIE Ihr Schicksal - auf welche Art auch immer - steuern können (ein ganz wichtiger Punkt, den Sekten/ Mainstreem-Eso-Vereine arbeiten psychologisch mit der Grundangst des Menschen!)
  • Wenn Menschen große Probleme/ Schwierigkeiten/ Schicksalsschläge hinnehmen müssen, wird es mit dem "Karma" erklärt, bzw. darauf hingewiesen, dass man vom vorigen Leben noch etwas auszugleichen hat (Basislegung für unempathisches, asoziales Verhalten)
  • Alle, die die Lebensgesetze, Lehren etc. nicht teilen, werden automatisch nicht mehr ernst genommen, da sie ja UNWISSENDE sind (durch die psychologisch geschickte Manipulation, dass SIE ja "bessere" bzw. "gescheitere" Menschen sind, wird automatisch die Denkweise Unwissender als nichtig abgetan - dies ist auch genau DER Punkt, warum Menschen SO SCHWER wieder aus Sekten herauskommen... was andere bzw. Unwissende sagen, zählt nicht mehr!

     
  • Auch für komplexe Lösungen haben solche"Philosophie"-Vereine o. ä. stets eine praktische und einfache Lösung parat (verhindert das weitere Nachdenken und Nachfragen - sonst könnte man ja draufkommen, wie "einfältig" das gesamte Programm eigentlich ist)

     
  • Da man durch die Lehren der Sekte sein Schicksal positiv beeinflussen kann, heißt dies auch schlussfolgernd, dass jeder, der dieser Lehre nicht zugetan ist, selbst schuld ist, noch Probleme zu haben oder Schicksalsschläge zu erleiden. (Hier kommt der asoziale Ansatz der Mainstreem-Eso-Linie voll zum Tragen: Es wird richtiggehend lehrmäßig suggeriert, Mitgefühl, Empathie und Anteilnahme zu minimieren).

     
  • Der weitere Kreislauf: Man nimmt "automatisch" möglichst viele Menschen in den ("Philosophie-)Verein" mit, weil es ein gutes Gefühl ist, selbst dort als WISSENDE aufgenommen zu sein, und über so viel Dinge Bescheid zu wissen, und sein Schicksal beeinflussen zu können. Man möchte als "Gutmensch" bzw. Wissender (Heilsbringer oder Weltverbesserer) doch jemand anderem auch die Gelegenheit geben, sein Schicksal zu lenken oder sich reich zu denken. 


  • Moderne Sekten haben keine starren Regeln mehr (Austrittsverbot etc.), nein, sie schleichen sich viel schlimmer ein: sie erweichen mit ihren Lehren das Gehirn.. niemand merkt mehr, dass er in einer Sekte ist... Ein Austrittsverbot ist gar nicht mehr notwendig - denn wenn keiner mehr checkt, dass er eingetreten ist (!), erübrigen sich die starren Regeln.
     
  • In der Regel gibt es einen (charismatischen, einflussreichen) Menschen, der sie auf diesen Verein, diese Sekte aufmerksam gemacht habt, bzw. sie mitgenommen hat bzw. sie eingeladen hat, hinzukommen etc.  Oder: Haben Sie wirklich aus komplett eigenem Antrieb dorthin gefunden?  

 

 

SIE FRAGEN SICH, WAS DIE SEKTE VON IHNEN HAT?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
 
  • Mitgliedsbeiträge
     
  • Seminarkosten
     
  • Machtanspruch (je mehr Mitglieder, desto größer die steuerbare Masse)
     
  • Ihre zeitliche Einvernahme - zur emotionalen Bindung (Abhängigkeit?) wichtig - je mehr, je besser  
     
  • Leicht zu steuernde Menschenmassen - wenn diese dann mit dem WIRKLICHEN Programm zutage treten, stellt niemand mehr dieses in Frage ("Hörigkeit" bereits eingetreten)

  • Später, wenn sie mehr zum inneren Kreis der Vereins- oder Sektenführer gehören, bzw. die Hörigkeit so weit fortgeschritten ist, dass Sie komplett (zeitlich) einverleibt und NOCH elitärer sind, kommen finanzielle Forderungen hinzu - freiwillig natürlich! Ihr "Verein" ist schon zum größten Lebensinhalt geworden. Natürlich sind Sie Gutmensch und unterstützen den Verein, der ihnen Lebensheil schenkt, finanziell. Und die Vereinsgründer sahnen mächtig ab (und machen sich lustig darüber, wie gut Menschen "funktionieren".)
     
  • Förderung von asozialem Verhalten, Verantwortungslogigkeit und Nichtteilnahme, Förderung von Volksverdummung - und wiederum: wer nicht viel nachdenkt und hörig ist, ist leicht zu lenken - egal in welche Richtung es (später) noch weitergehen soll...

 

 
Da man mit Denken sein Schicksal lenken kann,
ist die logische und unausweichliche Schlussfolgerung: 
 
"Jeder ist selbst schuld, wenns ihm schlecht geht."
Er braucht ja nur ANDERS zu DENKEN!

 
Folge: Soziale Ungerechtigkeit, hungernde Menschen, der einsame Nachbar, meine Freundin mit Partnerproblemen, meine kranke Verwandte - das alles geht mich nichts mehr an. Es tangiert mich nur mehr peripher, denn: das "Karma" bzw. die Schuld vom letzten Leben muss jeder selbst abtragen, hat er ja verdient, wenn er im vorigen Leben diese auf sich geladen hat.
 
Wie entlastend, dass  arm oder reich sein nur mit dem Denken zusammenhängt. Wie froh kann man sein, dass das alles selbst verschuldet ist. Und einen nichts mehr angeht.
Und wenn man jemandem doch helfen möchte: Na, dann nehm ich ihn mit zum Verein - DA lernt er, wie er sich gesunddenken kann.

Die Letzte Stufe der Lehre ist natürlich:
ALLES IST GUT, SO WIE ES IST.
Hauptsache: ich gehöre zum elitären Kreis und habe ES erkannt.
ACH - WIEE  EINFACH IST DOCH DAS LEBEN!


EINE FRAGE:
 
KOMMT IHNEN DAS JETZT NICHT SELBST
SCHON ZIEMLICH LÄCHERLICH VOR? 
 
 

Aus ESO-INFO-Jahresbericht 2103 Dr. Roman Schweidlenka:

 

Die wohl wichtigste Kraft, die viele problematische politische und religiöse bzw. esoterische Gruppen nutzen, ist die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Beheimatung. Traditionelle Sozialstrukturen lösen sich auch in den ländlichen Regionen in unterschiedlichem Ausmaß auf, die Solidarität der Gesellschaft hat deutlich abgenommen, die Anforderungen des durch immer mehr Leistungsforderungen gesteuerten Arbeitsleben lassen erschöpften Eltern oft weniger Zeit, sich mit ihren Kindern zu befassen.

 

Computerspiele- und social media-Welten bieten pseudogemeinschaftliche Ersatzwelten, die die grundlegenden Bedürfnisse des Menschen als soziales Wesen aber nicht erfüllend befriedigen können. In einer Situation der Vereinsamung, Isolation, mit dem Gefühl des Nicht-Angenommen-Werdens und verunsicherter Identität belastet, wird der moderne Mensch, und hier vor allem auch der nach Sinn suchende Jugendliche, leicht Opfer weltanschaulicher Angebote, die mit Gemeinschaftsangeboten verknüpft sind.

 

Oft ist es diese Gemeinschafts-Schiene, die Menschen zu bedenklichen religiösen oder radikalen politischen Gruppen treibt, weniger die Ideologie, die in etlichen dieser Organisationen erst später indoktriniert wird. „Sekte“ als Ersatzfamilie. Mit dieser Tatsache haben auch in der Steiermark viele Menschen leidvolle Erfahrungen gemacht.

 

 

 

 

BROSCHÜRE ZUM DOWNLOAD

 

Auszug:

Heute gilt das Wort Sekte umgangssprachlich als Bezeichnung für religiöse Gruppen, die sich vom Reste der Gesellschaft abschotten und einer totalitären, absolutistischen Ideologie und einem Guru/Führer kritiklos folgen in der Annahme, den einzig wahren Weg zum Heil zu besitzen.

 

 

Günter Scheich: POSITIVES DENKEN MACHT KRANK

 

Auszug: www.infosecta.ch

 

Positives Denken ist Grenzenlosigkeit, ist radikaler Konstruktivismus. Mit den richtigen Gedanken kannst du deine Welt erschaffen und dich selbst erlösen. Diese Selbsterlö- sungsbotschaft, die im Grunde gegen unser tradiertes Empfinden geht, wirkt ausge- sprochen faszinierend. Der Mensch wird
sein eigener Gott. Ausser dem richtigen Denken braucht er nichts und niemanden in der Welt. Diese Sicht führt zu einem extremen Egozentrismus, weil sich jeder eine eigene Welt kreiert. Die Konsequenz dieser Haltung ist eine unkommunikativen Gesellschaft, was besonders die Angehörigen der Positiv-Denker zu spüren bekommen: mit Positiv-Denkern kann man nicht mehr sprechen, sie wissen alles besser. Auf Probleme und Kritik wird mit "Denk positiv!" reagiert, was einer Kommunikationsverweigerung gleichkommt. Die Positiv-Denker schützen auf diese Weise ihre Welt. Mit der Isolation und dem Vermeiden von Lernprozessen und Auseinandersetzung schaden sie sich aber letztendlich selbst. Auch gesellschaftlich betrachtet wirkt sich diese Haltung nachteilig aus, weil sie Kritik untergräbt. Diese antikritische Haltung der Positiv-Denker passt ironischerweise in unsere derzeitige Anpassungsgesellschaft.

http://www.antifaschismus2.de/rechte-esoterik/sekten/
http://www.antifaschismus2.de/rechte-esoterik/sekten/

 

 

WELTVERSCHWÖRUNGS-

THEORIEN

 

Die neue Gefahr von rechts

 

Der österreichische Sekten- und Esoterik-Experte und Autor Dr. Roman Schweidlenka hat bei einem Pressegespräch auf die verstärkte Tendenz in eine rechtsextreme Richtung esoterischer Bewegungen hingewiesen.

 

MISSBRAUCHTE SEHNSÜCHTE

 

Esoterische Wege zum Heil - Kritik und Alternativen

 

Autor: Dr. Roman Schweidlenka

 

 

FOCUS: Wenn der Guru zum Diktator wird