UM ALLES GEBRACHT - Schauplatz Gericht 21.11.2014

VERNICHTENDE WILLKÜR DURCH BÜRGERMEISTER?

 

In der Schauplatz-Gericht-Sendung vom 21.11.2014 wurden wir auf den mehr als tragischen Fall von Herrn Wagenhofer und seiner Mutter aufmerksam.

 

Wir sind sehr erschüttert über das Vorgefallene und die damit jahrelang schwerst belastende Gesamtsituation:

 

  • Frau Wagenhofer, die Mutter, verstarb zwangsbesachwaltert im Pflegeheim Scheibbs (obwohl sie nie ins Heim wollte und selbst aussagt, keine Pflege zu benötigen!), der Sohn

  • Herr Wagenhofer, hat wegen feuerpolizeilicher Auflagen kein Recht, in seinem eigenen Haus zu wohnen ...

 

Eine ausständige Gerichtssache wird bereits seit 1,5 Jahren NICHT verhandelt (!), von deren Ergebnis auch der Rückeinzug ins Haus abhängt.....

 

 

ÿ WER HELFEN WILL - IN WELCHER ART AUCH IMMER:        ÿ
                  Sende uns deine Mailadresse, oder ruf uns an!

 

                  Mail: shg-mobbing-graz@gmx.at     oder Tel:   0699.190 36 155

 

Allerbesten Dank an Herrn Dr. Peter Resetarits und Herrn Mag. Gantner ORF für die Offenlegung dieser - für einen Rechtstaat meiner Meinung nach unwürdigen - Geschichte - von der Unmenschlichkeit ganz zu Schweigen!

 

Die Verantwortlichen gehören meiner Meinung nach schonungslos zur Verantwortung gezogen! Diese Sachverhalte wecken in mir Assoziationen an den Tatbestand "Verbrechen gegen die Menschlichkeit."

 

Der Fall W. wurde durch die ORF-Sendung "Am Schauplatz" publik und scheint alles zu bieten um einen rechten Albtraum

zu realisieren.

  • Besachwalterung
  • Eingriff in Eigentumsrechte
  • illegale Bauten im Grünland
  •                Behördenterror

Man stelle sich vor: DIESER (Alt-)BÜRGERMEISTER BEKAM DIE EHRENBÜRGERSCHAFT VERLIEHEN!!!! Siehe Beitrag Saubere Hände.

Herr Dr. Egmont Neuhauser vertritt Herrn Wagenhofer

   Quelle: http://www.ra-neuhauser.com/e107/news.php
Quelle: http://www.ra-neuhauser.com/e107/news.php

RÜCKMELDUNGEN ZUM BEITRAG (auch anonym)

Rückmeldungen kannst du gerne per Kontaktformular an uns senden.

Bitte gib extra an, wenn du deine Rückmeldung MIT Namen veröffentlicht haben möchtest (ansonsten erfolgt ausschließlich anonyme Veröffentlichung deiner Zeilen - auch keine Mailadresse ist ersichtlich!).

 Im Rahmen der freien Meinungsäußerung werden hier Zusendungen veröffentlicht:

 

"Noch sitzt ihr da oben,
ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und
dem Volke zum Spott.

Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und
es gnade euch Gott."

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)


"Nur die Lügen brauchen die Stütze der Staatsgewalt -

die Wahrheit steht von ganz alleine aufrecht!"
(Herkunft unbekannt)

 

 

Eigentlich kann man da nur Angst haben. Wir leben in keinem Rechtsstaat sondern in einer Bananenrepublik - eine große Schande!!!

______________________________________________________________

 

 

FB-Seite von Matthias Repper, Gemeinde Randegg, NÖ

 
Matthias Repper hat 3 neue Fotos hinzugefügt.

Eine Woche ist seit dem "Am Schauplatz Gericht" Beitrag vergangen und es ist leider noch immer keine Ruhe eingekehrt! Weil es bereits zahlreiche Drohmeldungen via Email, SMS, Telefon bzw. Gästebucheinträge gegeben hat und unsere Gemeinde mit diesem Beitrag durch den "Dreck gezogen wurde", hat die Gemeinde eine Unterschriftenaktion gestartet! Dabei wird eine Stellungnahme des ORF, bzw. eine wahrheitsgetreue Korrektur dieses Beitrages gefordert!

Es wäre wirklich wichtig, dass viele Personen unterschreiben! Dies kann man auf der Gemeinde, bzw. bei verschiedensten Gemeinderäten machen!

 

Auch andere Menschen, die den Fall verfolgen, erscheint es mehr als unplausibel, dass jetzt plötzlich Morddrohungen in der Gemeinde einlangen (wird Herr Wagenhofer verdächtigt wird, diese getätigt zu haben?)

Kommentar aus Facebook:
Das klingt doch überhaupt nicht plausibel, dass Wagenhofer hinter den Morddrohungen stecken soll, wenn man sich anschaut, was im Vorfeld die Behörden mit ihm und seiner Mutter aufgeführt haben. W. hat es ausserdem nicht nötig (jetzt schon gar nicht mehr), Drohungen und schon gar nicht anonyme Morddrohungen hinterrucks und klammheimlich zu veranstalten, weil: Sein Fall wurde zum Glück vom ORF aufgegriffen und ausführlichst (!) von Herrn Resetarits durchleuchtet und somit ist das bislang versteckte Vorgehen der Beteiligten und Verdächtigen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Das heißt: Wagenhofer hat die volle Unterstützung von der Redaktion und das Ohr der Öffentlichkeit. Wir brauchen jetzt nur noch eine seriöse Justiz in Österreich (wo ist die?), die sich seines Falles ordentlich annimmt und die Herrschaften zur Rechenschaft zieht. Und keine künstlich erzeugten Nebenschauplätze zur Ablenkung von Fakten und Tatsachen!

Stellungnahme des ORF Dr. Resetarits & Mag. Gantner

Verein Saubere Hände - Email der Bürgermeisterin Fuchsluger

Saubere Hände: Bürgermeisterin initiiert Unterschriftenliste gegen den ORF

Saubere Hände: E-Mail der Bürgermeisterin Fuchsluger an versch. Adressaten


08.12.2014: Unser offenes Schreiben an Frau Bmst. Fuchsluger - keine Antwort -->

Urgenz vom o.a. Schreiben am 26.01.2015.

 

Verein Saubere Hände - Mail von Altbürgermeister Wieser

Saubere Hände: Mail von Altbürgermeister Engelbert Wieser an den ORF 


Randegg-Insider wendet sich an die Öffentlichkeit

Feedback Randegg mit dem Wunsch auf Interessensvertretung da auch dieser Symptom-Fall auf einem saureen Boden wurzelt und die Myzellfäden weit verzeigt sind und ohne wirksame Kontrolle

PRESSELINKS:

NÖN: 09.12.2014 Randegg: Gemeinderatssitzung mit Polizeischutz

NÖN: 19.01.2014: Randegg: Ein Dorf im Ausnahmezustand



Folgesendung 22.01.2015: Dr. Resetarits & Mag. Gantner


APA-Aussendung ORF 21.01.2015 "Am Schauplatz Gericht" Ein Dorf im

                                                  Ausnahmezustand


NÖN 26.01.2015: Randegg: Das Bild bleibt gleich


NÖN 26.01.2015: Fuchsluger: "Für mich ist das Thema abgehakt."

Mein Leserbrief zum Artikel:

APA OTS vom 28.10.2014 "Schauplatz Gericht" ORF: Motto: ANGRIFF AUFS EIGENTUM

LINKS über BÜRGERMEISTER: ZUSTÄÄÄÄÄÄÄÄÄNDE........


Täglich OÖ1: Missbrauch der Amtsgewalt - Schwertberger Bürgermeisterin vor Gericht

Amtsmissbrauch in OÖ: Die Demoral von Gesetz u. Auslegung - ob in Bescheiden oder Urteilen in OÖ zum Fall Günther Reitter von 14 Jahren Rechtsfolter

Dokumente zum Fall "Amtsmissbrauch in OÖ"

 

BÜRGERMEISTER-MOBBING

IN MEMORIAM Mag. iur. Robert Hametner: Stadtamtsdirektor nahm sich wegen Mobbing durch Bürgermeister das Leben

IN MEMORIAM Helene, schwer gebrochen durch 11 Jahre Bürgermeistermobbing - Suizid 2014 - siehe auch Register IN MEMORIAM

dieWelt: Bürgermeister nach Mobbing-Vorwürfen suspendiert

Kurier: Neuerliche Mobbingvorwürfe in Waidhofen/Thaya - Bürgermeister Strohmayer-Dangl
NZZ: 2003: Lohnabzug für Bürgermeister wegen Mobbing
Tiroler Tageszeitung: Unterländer Bürgermeister wg. sex. Belästigung verurteilt
Bild: Bürgermeisterin aus Rathaus verbannt - wegen Mobbing
NWZ: Mobbingvorwürfe gegen Wildeshauser Bürgermeister
Passauer neue Presse: Stadtrat wirft Bürgermeister Mobbing vor
Deggendorfer Ztg: Mobbingvorwürfe Oberbürgermeisterin Anna Eder -  zwei Suizide in 2 Jahren
hr-online.de: Eschborner Rathaus - sex. Belästigung u. Mobbing durch 1. Stadtrat - jetzt Bürgermeister