DR ARGEO BÄMAYR -  FA für Neurologie, Psychiatrie & Psychotherapie i. R., Fachbuch-Autor

Wie ich Dr. Bämayr fand...

Nach meinem Zusammenbruch 02/2012  in meiner Firma (nach fast 3 Jahren Mobbing) wurde ich stationär aufgenommen. Im Zuge dieses KH-Aufenthaltes kam es zu einer schweren Retraumatisierung (beh. Ärztin verbot mir, von Mobbing zu sprechen etc...). Da ich die Behandlung in dieser Klinik, von der Ärztin (und auch Psychologin, mit der die Ärztin offenbar befreundet ist) nicht verstehen konnte, und mich massiv belastete, begann ich, nach der Entlassung im Internet nach Hilfe zu suchen und fand den Artikel "Hilflose Helfer in Diagnostik & Psychotherapie". Durch das Lesen dieser Zeilen wurde mir klar, warum offenbar solche Dinge in der psychiatrischen Behandlung von Mobbingopfern passieren.

 

Nach 1 Jahr SHG musste ich feststellen, dass dieses mobbing-negierende ärztliche Verhalten nicht nur bei mir zu erfahren war, sondern dass fast alle Mobbingbetroffenen Angst vor der ärztlichen Behandlung haben (da Retraumatisierungen - mit nachfolgend Befindensverschlechterung  - so häufig vorkommen...).


www.baemayr.net
www.baemayr.net

  

Bämayr, Argeo (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

 

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

 

Europäischer Universitätsverlag 1. Auflage 2012 

 

Zum Inhaltsverzeichnis 

 

 

 

Rezension zu Mobbingsyndrom von socialnet.de

Download
FLYER zum Download für Sie: Das Mobbingsyndrom: Diagnostik, Therapie und Begutachtung
Flyer Dr Bämayr Mobbingsyndrom.pdf
Adobe Acrobat Dokument 742.6 KB

_________________________________________________________________________________________

 

! Neuerscheinung !  Das 2. Werk von 

Dr. med. Argeo Bämayr, Autor von"Mobbingsyndrom"

 

Das psychiatrische Gutachten: Eine subjektive unwissenschaftliche Werteinschätzung auf dem Prüfstand der Menschenrechte

(Series Munich University Press)

Gebundene Ausgabe – 22. Februar 2016

 

_________________________________________________________________________________________

FACHARTIKEL 2014
Krankenkassen u. MDK verlassen den Boden des Rechtsstaates

Download
Patient als Leibeigener - Nervenarzt als Datenlieferant
Neurotransmitter 2014: Dr. Argeo Bämayr www.mobbingsyndrom.de
Artikel Krankengeldfallmanager und institutionelle Übermacht
Krankenkassen & MDK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 243.8 KB

_________________________________________________________________________________________

LESERBRIEF zu FACHARTIKEL 2014
Zwangsbehandlung in der Psychiatrie DÄ 42/2014
Bämayr: "Zwangsbehandlung - Subjektive Werteinschätzung"

"So wie die Betreuungsverfahren, die die zunehmenden und von der Bevölkerung stark kritisierten Vormundschaften ersetzen und verbessern sollten, das Gegenteil bewirkt haben, so wird auch diese "Verbesserung" bürokratisch ausgefeilt mit hoher Wahrscheinlichkeit das Selbstbestimmungsrecht von psychisch Kranken zunehmend zu Fall bringen. Zum Ärzteblatt-Beitrag

_________________________________________________________________________________________

FACHARTIKEL 2014
Große Patientengruppe unauffindbar DÄ 2014
Wie sollen Therapien auch wirken, wenn Patienten fortwährend "Psychische Gewalttraumata" erleiden, die auch von Therapeuten nicht unterbunden, sondern sogar verstärkt werden können?  

Zum Ärzteblatt-Beitrag   

_________________________________________________________________________________________

 

FACHARTIKEL 2013
Verworrene Diagnostik bei Patienten mit Mobbing- und Stalking-Syndrom                             

 

"Neurotransmitter 12.2013"  Seite 43-45 

Es handelt sich um die durch psychische Gewalt hervorgerufene „Kumulative traumatische Belastungsstörung“ (KTBS), unter der zum Beispiel das Mobbing- und das Stalking-Syndrom zu subsumieren sind.  

_________________________________________________________________________________________

LESERBRIEF ZU FACHARTIKEL 2003
"Weg von rein medikamentösen Ansätzen"
Bämayr: Depressionen: Methodenvielfalt wird blockiert

Zum Ärzteblatt-Beitrag   

_________________________________________________________________________________________


FACHARTIKEL 2002
Gutachterverfahren vor Psychotherapien: Eine Form der strukturellen Gewalt 

Das Gesundheitswesen hat sich vom Auftragssystem zum Befehlssystem
gewandelt. Deutlich wird dies vor allem am Beispiel des Gutachterverfahrens in der Psychotherapie.

Zum Ärzteblatt-Beitrag   

_________________________________________________________________________________________

 

FACHARTIKEL 2001

Mobbing: Hilflose Helfer in Diagnostik & Therapie

Dt. Ärzteblatt 2001, 98 (27): A-1811 / B-1556 / C-1442 

_________________________________________________________________________________________

Foto: www.baemayr.net

 

Aus Wikipaedia: Bämayr befasst sich schwerpunktmäßig mit individueller und struktureller psychischer Gewalt, d. h. mit Folter und Mobbing, deren Entstehung und Besonderheiten, Kriterien von Gewaltkonstellationen (Herrschaftsformen bzw. Persönlichkeitskategorien) sowie deren Auswirkungen auf Individuum und Gesellschaft. Nach seiner Auffassung führt eine Abfolge von vielfältigen Mobbinghandlungen im Rahmen einer Täter-Opfer-Konstellation aufgrund des psychischen Gewaltcharakters zu einer psychosozialen Destabilisierung bei Mobbingopfern, die als „kumulative traumatische Belastungsstörung“ (KTBS)[2] einzustufen ist. Diese Belastungsstörung ist eine psychische bzw. psychosomatische Erkrankung, die im Rahmen einer chronologischen Längsschnittbetrachtung als Mobbingsyndrom in vier Stadien eingestuft und spezifiziert werden könne. Die Aufarbeitung gesundheitlicher Folgen von Mobbing bleibe jedoch bisher vorrangig den Ärzten der basismedizinischen Versorgung überlassen und sei nicht Thema der Universitäten. 

Weitere Fachartikel von Dr. Argeo Bämayr finden Sie auf seiner Website: www.mobbingsyndrom.de - auch freier Download!

 

Themen u.a.:

  • Begutachtung von Mobbingopfern - Gefahren für Gutachter und Mobbingopfer
  • Gutachterverfahren vor Psychotherapie - eine Form der strukturellen Gewalt
  • Mobbing u. strukturelle Gewalt als spez. Formen der psychischen Gewalt
  • das Mobbingsyndrom - eine eigenständige Diagnose?
  • Psychotherapie von Mobbingopfern

_______________________________________________________________________________________________________________________
Interview mit Dr. Argeo Bämayr mit Dr. Pavel Beno
, Leymanspirit.eu:

15 min: 

Schlagworte: Gewalttäter u. -Opfer, Folgen psychischer Gewalt "Stille Gewalt", Strukturelle Gewalt & Folgen - Bewusstes Herbeiführen von Armut, Mobbing, Bossing, Transformierung körperlicher Gewalt in psychische Gewalt


Weitere Videos siehe Register INTERVIEWS - VIDEOS


WEITERE LINKS 

 

Dissertation (deutsche Nationalbibliothek):

Über den Selbstmord von 119 Ärzten, Ärztinnen, Zahnärzten und Zahnärztinnen in Oberbayern von 1963 bis 1978

Link zum Download

 

bernhard mäulen: "jeder kann betroffen sein" 

dtsch ärzteblatt,  heft 48/1999: zur situation beruflich angeklagter ärzte.

 

argeo baemayrunter anklage: mobbingsystem

dtsch ärztebl 2000; 97(5): A-209 / B-167 / C-163

 

argeo baemyr: neue mobbingmethoden - die faktische aufhebung der fremdanamnesen-abrechnung

neutrotransmitter, heft 6/2011, 16-22

 

Briefe Dr. Bämayr im Ärzteblatt - u.a. Arzneimittelregress - folgenreicher Psychoterror

 

bämayrKatalog der Deutschen Nationalbibliothek 

 

Wikipaedia Dr. Bämayr