Rechtsbrüche durch die Stadt Graz? Sale & lease back-Anzeige an WKSta: V. a. Bilanzfälschung, Untreue, Falschgutachten

Fotoquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Graz
Fotoquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Graz

Eine Anzeige bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien betreffend die Immobilientransaktionen der Stadt Graz wurde eingebracht. Das Gutachten eines renommierten Sachverständigen für Wirtschaftskriminalität besagt: Verdacht auf Bilanzfälschung, Untreue, unrichtige Gutachten und als Folge Schädigung der Käuferin Fr. Dr. Zidek - seit 10 Jahren in den Mühlen politisch unterstützten Mobbings.

Zur Anzeige an die Wirtschafts- & Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien:

https://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/stadt-graz-gbg-dr-zidek/anzeige-wksta-05-10-2017-sale-lease-back-der-stadt-graz-gbg/

0 Kommentare

Verein chronisch krank nach Besuch im BM: Weitere Verschärfung bei Pensionen zu befürchten

Berufsunfähig in Österreich - Wie geht's weiter?
Mag. Jürgen E. Holzinger gibt einen Ausblick...

Unser Obmann Mag. Jürgen Ephraim Holzinger mit unserer Einschätzung zur Situation der chronisch kranken Berufsunfähigen in Österreich.

Wie bieten Unterstützung - kontakt@chronischkrank.at oder 07223 82667

https://www.youtube.com/watch?v=tiHlKrdRqPw&feature=push-u&attr_tag=FpuxBwHTsD9WiLhn-6

Siehe auch Rehageld & Co: Das System hat versagt

http://chronischkrank.at/2017/rehageld-co-das-system-versagt-holzinger-juergen-im-orf-report-interview/

Das Ziel wäre eigentlich, kranke Menschen rasch wieder ins Arbeitsleben einzugliedern und vor allem gesund zu machen. Im Moment sieht die Situation aber eher gegenteilig aus: Derzeit quält man die Betroffenen und gefährdet deren Existenz! PS: In HEUTE KONKRET sind die Diskussionspartner des Sozialministerium & der PVA der Einladung leider NICHT nachgekommen.

https://www.youtube.com/watch?v=XA14BDZa6MY

Vom Rehageld zurück in die Arbeit? Die Rückkehr gelingt fast nie!

http://derstandard.at/2000026349174/Die-Rueckkehr-aus-der-Invaliditaet-gelingt-fast-nie

________________________________________________________________________________________________________________________________________

2017 09 16 PVA: Entlassung, Rufmord, mediale "Vernichtung"? Eh. Vize-Chefin der PVA wurde 07 2017 vollständig rehabilitiert

Der Obmann der PVA, Manfred Felix, wurde lt. Medienberichten ebenfalls wegen Amtsmissbrauch angezeigt. Dazu hat man interessanterweise nie mehr etwas gehört... Wie jeder weiß, gibt es bei allen Vorgängen im öff. Dienst das "Vier-Augen-Prinzip". Es ist verwunderlich, dass über denjenigen, der die beanstandeten Vorgänge seitens PVA und BM mit "abgesegnet" hat, nichts zu vernehmen ist und war.

Jedoch wurde der Rauswurf der Vize-Chefin Gabriele E. dem Vernehmen nach vom PVA-Vorstand (15 Mitglieder: zwei Drittel Dienstnehmer- und ein Drittel Dienstgebervertreter) einstimmig abgesegnet... 

Kein Renommee für den PVA-Vorstand, möchte man sagen, wenn sämtliche erhobenen Vorwürfe, wie im Juli 2017 festgestellt wurde, als haltlos anzusehen waren.


Generaldirektor Pinggera damals: "Wir haben durch interne Erhebungen und die Untersuchung des Wirtschaftsprüfers KPMG so schwerwiegende Vorwürfe gefunden, dass der Vorstand keine Alternative zur fristlosen Entlassung gesehen hat", sagt PVA-Generaldirektor Winfried Pinggera zum KURIER. 

Im April 2015 nennt der Standard die Vize-Chefin namentlichNach mehreren STANDARD-Berichten über Vorwürfe gegen die stellvertretende PVA-Chefin Gabriele Eichhorn wurde ja die Reißleine gezogen und die Managerin entlassen.  und: In einer internen Mitteilung an die Mitarbeiter heißt es zur einstimmig beschlossenen Fristlosen: "Diese Maßnahme war aufgrund der Tatsachenfeststellungen nach umfangreichen Ermittlungen durch die mit der Untersuchung beauftragten Stellen unumgänglich." 

 

Zwei Jahre später stellt sich jedoch heraus, dass sämtliche Anschuldigungen gegen die Vize-Chefin haltlos waren:

 

Kurier.at: 07.07.2017: Strafverfahren gegen eh. Vizechefin der PVA eingestellt: Frau E. voll rehabilitiert 

https://kurier.at/wirtschaft/strafverfahren-eingestellt-ex-vizechefinder-pva-rehabilitiert/273.780.559 

 

 

Da stellt sich doch die Frage: Ist Generaldirektor Pinggera und der Vorstand der PVA für die "Lebenszerstörung" wie Entlassung, medialen Rufmord, willkürliche Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft verantwortlich?

Und:

Wurde hier ein vermeintliches "Bauernopfer präsentiert", um die wahren Zustände bzw. eigentlich Verantwortlichen in der PVA weiterhin zu vertuschen? Was wurde aus der Anzeige gegen Obmann Felix?
Und: WER sind die für Korruption verantwortlichen Personen, wenn Vizechefin Gabriela E. wie festgestellt - unschuldig ist? 

 

Man darf hoffen, dass die Vize-Chefin bei den gerichtlichen Schritten zu Schadenersatz sehr
erfolgreich ist! 
Denn solcherart Lebenszerstörung sollte nicht ungeahndet bleiben! Weder zivil- noch strafrechtlich!

 

Kurier.at: 16.09.2017 Frühere Vize-Chefin der PVA erhebt schwere Vorwürfe gegen Generaldirektor Pinggera

Auszug: Außerdem hätte die Pensionsversicherung eine fristlose Entlassung schon Anfang November 2014 aussprechen müssen. Damals hatte das Sozialministerium eine Anzeige wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs gegen E. erstattet – mit Wissen der PVA-Führung. Sie soll laut Gabriele E. sogar an der Anzeige mitgewirkt haben.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/schlammschlacht-nach-fristloser-entlassung/286.435.158 

..

 

Müßig zu erwähnen, dass Pinggera natürlich konstatiert: "Alles nicht wahr."
Der PVA-"General" weist alle Vorwürfe zurück: "Sie entbehren jeder Grundlage und sind an den Haaren herbeigezogen", sagt Pinggera zum Kurier.  
Pinggera hat bereits rechtswidrig u. großflächig bereits gegen das ASchG (Erhebung des psychischen Gefährdungspotenziales) im eigenen Haus verstoßen - soviel zu SEIN und SCHEIN des "Generals" - und seiner sog. Glaubwürdigkeit...
https://www.mobbing-konkret.at/pva-evaluierung/

Siehe auch PVA - Presse und Links

https://www.mobbing-konkret.at/pva-presse-links/

 

 

____________________________________________________________________________

Wir fragen alle Parteien: Festsetzung von Mobbing als Straftatbestand

Wir haben alle wahlwerbenden Parteien (Nationalratswahl 10/2017) in Österreich befragt, ob sie sich für Schaffung des STRAFTATBESTANDES MOBBING einsetzen.

Die Antworten werden hier für Sie nach Datum des Einlanges zur Einsicht veröffentlicht.

======================================================================

Auszug:  

Justizexperten haben anlässlich der StGB-Reform 2015 zur Festlegung des Straftatbestands § 107 c (Cyber-Mobbing) festgehalten:

"Zudem sind „sonstige Mobbinghandlungen“ meist auf einen bestimmten Bereich (Schule, Arbeitsplatz) beschränkt und das Opfer kann sich in schweren Fällen noch durch einen Umzug oder Arbeitsplatzwechsel dem „Mobbing“ entziehen."

 

Damit gewährleisten die "Justizexperten" den Erfolg der Mobber und missachten den Grundsatz, dass Recht dem Unrecht nicht weichen muss.

 

Zur StGB-Reform 2015 hat die Selbsthilfegruppe Mobbing Graz im Begutachtungsverfahren eine Stellungnahme eingebracht:

https://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/stgb-reform-2015/

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/SNME/SNME_03054/index.shtml

 

Geht die Vertuschung des Ktn.er Motorboot-Todesfalls bis zu Morddrohung gegen Wr. Journalisten Ing. Bernhard Lassy?

Präsident Ing. Bernhard Lassy bekam Morddrohungen (06 2017) auch gegen seine Familie - wegen wahrheitsgemäßer Berichterstattung (zum Todesfall Wörthersee?). mehr zu Fakten & Hintergründen -->

https://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/mollath-u-a-aufdecker/ing-bernhard-lassy-saubere-h%C3%A4nde/

 

Jetzt berichtet Profil über eine Weisung des Innenministers Sobotka 06 2017 (die es dann plötzlich gar nicht mehr gegeben haben soll?), die Gesprächsnotiz dazu jedoch vorliegt:
02 09 2017 - Mehr zum Kriminalfall:

https://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/mollath-u-a-aufdecker/ing-bernhard-lassy-saubere-h%C3%A4nde/angebliche-verwirrung-um-ministerweisung-orf-02-09-2017/ 

Fotoquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6rthersee
Fotoquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6rthersee

Parlament. Bürgerinitiative: "Tonbandaufzeichnungen bei psychiatrischen Gerichtsgutachten"

Für Tonbandaufzeichnungen bei gerichtlichen psychiatrischen Begutachtungen (117/BI)

Bürgerinitiative betreffend "gerichtliche psychiatrische Begutachtungen"

Siehe auch: das psychiatrische Gutachten als Waffe

 

Parlamentskorrespondenz Nr. 925 vom 17.08.2017 https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2017/PK0925/

Haus der Namen: 1. Österr. Holocaust- & Toleranzzentrum Graz: nicht mehr zugänglich?

Bildquelle: https://www.hausdernamen.at/deutsch/p%C3%A4dagogik-1/
Bildquelle: https://www.hausdernamen.at/deutsch/p%C3%A4dagogik-1/

DAS EINZIGE HOLOCAUST-ZENTRUM in ÖSTERREICH NICHT MEHR FÜR DIE ÖFFENTLICHKEIT ZUGÄNGLICH!

 

Der seit Eröffnung 2015 bestehende Ausstellungsort in der Synagoge Graz ist laut Auskunft einer befreundeten Lehrerin nicht mehr besuchbar, die Ausstellung ist dort nicht mehr vorhanden. (!)

 

Bereits lt. Medienbericht 12 2016 wird diese Ausstellung in der Synagoge auch nicht mehr angeboten/erwähnt (!):

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/5135723/Synagoge-Graz_Einblick-in-die-Welt-des-Judentums

 

Bei weiterer Recherche zum Besuch des HAUS DER NAMEN wurde ich plötzlich fündig, dass man diese einzigartige Ausstellung ab Mitte September 2017 im Joanneum besuchen kann. 

 

DIE WOCHE berichtet am 04.07.2017: Universalmuseum Joanneum übernimmt ab September die Ausstellung aus der Synagoge. Es ist ein vorsichtiger Schritt, aber man darf es durchaus bereits als "jüdisches Museum" in Graz bezeichnen: Ab 14. September werden im "Museum für Geschichte" Ausstellungen aus der Grazer Synagoge Einzug halten.
https://www.meinbezirk.at/land-steiermark/lokales/jetzt-bekommt-auch-graz-ein-juedisches-museum-d2178581.html

 

Die Ausstellungseröffnung war mit 14.09.2017  im Museum für Geschichte im JOANNEUM fixiert. Die Linkvorschau dazu war folgende:

 

Doch auch dieser Eintrag mit Eröffnungsbeginn  14.09.2017 des Haus der Namens verschwand plötzlich wenige Tage später! Bei Linkaufruf: https://www.museum-joanneum.at/index.php?id=2067 erscheint nunmehr: 

Die von Ihnen aufgerufene Seite existiert leider nicht mehr oder wurde verschoben. 

Wo befindet sich derzeit diese mit Steuergeldern/öff. Hand finanzierte Ausstellung?

http://www.kleinezeitung.at/kultur/4860716/Ausstellung_Erstes-HolocaustGedenkzentrum-wird-in-Graz-eroeffnet-

Warum wurde und wird diese so wichtige Ausstellung der interessierten Bevölkerung vorenthalten? Das EINZIGE HOLOCAUST-ZENTRUM ÖSTERREICHS verschwindet sang- und klanglos?

______________________________________________________________________________________________

 

 

Was arbeitet die Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien eigentlich?

Selbst die BFA-Außenstelle d. Innenministeriums schreibt:  Im gesamten Rechtsbereich jedoch gehe es um Willkür statt Rechtsstaatlichkeit und „systematische Missstände“. Das seien „untragbare Zustände, die eines Rechtsstaates unwürdig sind“ - und das nicht nur für die Betroffenen: Schließlich bemesse sich die Qualität eines Rechtsstaates „insbesondere daran, wie der Staat mit den Schwächsten in der Gesellschaft umgeht“. weiterlesen

______________________________________________________________________________________________

MEHR über "Justizia" in Österreich? Oder reicht es Ihnen auch schon? 
 https://www.mobbing-konkret.at/korruptionsstaatsanwaltschaft/was-arbeitet-eigentlich-die-korruptionsstaatsanwaltschaft/

Bundesrechnungshof Wien

https://www.mobbing-konkret.at/rechnungshof-rh/

Justiz EUGH EGMR

https://www.mobbing-konkret.at/justiz-eugh-egmr/

______________________________________________________________________________________________

 

Betrug durch die Stadt Graz / GBG unter Nagl?

Immobilien"transfers" Stadt Graz/GBG ab 2002: 
In der Anzeige an die Staatsanwaltschaft 2016 wurde bereits auf die offensichtlichen Missstände zum Schaden der Steuerzahler hingewiesen:  Mehrfachbelastung, V. a. falsche Grundstücksbewertung (zB Schloss Reinthal), V. a. "Ungereimtheiten" bei der Kredittilgung, die die Stadt Graz für die an ihre Tochterfirma "verkauften" Immobilien in Form von Mietzahlungen übernommen hat.
Siehe auch bes. ab Seite 13: http://www.ohne-maulkorb.org/files/FSS_Sachverhaltsdarstellung_2016_04_25.pdf

 

Pingback: Nagl längst rücktrittsreif? Falschaussage vor Gericht - Deckung von nicht konformem Doppelverkaufs unter Umgehung des Gemeinderates etc...

https://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/2016/04/19/bgmst-nagl-l%C3%A4ngst-r%C3%BCcktrittsreif-falschaussage-vor-gericht-deckung-von-nicht-konformem-doppelverkauf-unter-umgehung-des-gemeinderats-verweigerung-von-termin/ 

Zeitungsartikel aus derGrazer 04.06.2017
Zeitungsartikel aus derGrazer 04.06.2017

Martin Wehrle: Die Leisen in einer lauten Gesellschaft

 

Das Buch beinhaltet auch einen Selbsttest.

Besonders gespannt bin ich auch auf das
Anti-Schwätzer-Training!

Buchbeschreibung: Martin Wehrle bringt es ans Licht: Das Zeitalter der Zurückhaltenden hat begonnen. Ein leises Wesen eröffnet ungeahnte Chancen, fürs Leben und für die Karriere – aber nur, wenn Introvertierte ihre speziellen Stärken nutzen: Besonnenheit, Tiefgang, ein gutes Urteilsvermögen. Martin Wehrle zeigt mit amüsanten Anekdoten und überraschenden Tipps, wie stille Menschen ihre Trümpfe in einer lauten Welt ausspielen. Ein überzeugendes Plädoyer für mehr Lauterkeit und weniger Lautstärke, heiter und tiefgängig zugleich.  

       WDR: 6 min Interview Introvertiert?             Zur Leseprobe

       Martin Wehrle im Gespräch                        Zu weiteren Wehrle-Büchern (Auswahl)

                                                                                   Zum Interview Randomhouse

 

0 Kommentare

RA Dr. Peter Benda, Graz: Falschaussage vor Gericht?

Zum Facebook-Eintrag 

https://www.facebook.com/Keine-Gewalt-gegen-Mieter-1517303338502407/?fref=ts

Zu früheren Anzeigen von Dr. Peter Benda https://www.ra-peterbenda.at/ und seinem Rechtsvertreter, Dr. Franz Unterasinger: https://www.unterasinger.at/

https://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/anzeigen-rechtsanw%C3%A4lte/

🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶🔶

0 Kommentare

Nach Schlaganfall holt sich Ex-Anwalt das ganze Haus

NÄCHSTE GERICHTSVERHANDLUNG 05. April 2017 
                 
Landesgericht Graz, Marburger Kai 49, 8010  am 05. April 2017 um 13 Uhr -
Saal L Zimmer 203 2. Stock - 
Prozessbeobachter gerne willkommen!

Klagsgegner ist DI Dr. Peter Benda, der wie im Fall der Familie Lerch von Dr. Franz Unterasinger vertreten wird - siehe auch ANZEIGEN RECHTSANWÄLTE

Dr. Peter Benda , "Rechts"anwalt in Graz, hat (um eine Rückabwicklung des Vertrags zu erschweren?), das Haus von Frau Zirngast seinem Sohn, Rechtsanwalt Dr. Franz Benda mit einem Schenkungsvertrag übertragen. 
Da jetzt sein Sohn Eigentümer vom Haus der Frau Zirngast ist, werden die Vorschreibungen der Kosten, für Haus und Grund, vom Magistrat Graz immer an Mag. Franz Benda geschickt.
Der wiederum ist sich nicht zu schade, diese Vorschreibungen an Frau Zirngast zu senden, damit sie diese Abgaben bezahlt. (!!) Das scheint die einzige Leistung zu sein, die der neue, stolze, Hausbesitzer zu Wege gebracht hat...

Facebook: https://www.facebook.com/Keine-Gewalt-gegen-Mieter-1517303338502407/?fref=ts

=================================================================================

0 Kommentare

NAGL längst RÜCKTRITTSREIF? Falschaussage vor Gericht | Deckung von nicht konformem Doppelverkauf - Umgehung des Gemeinderats? | Anzeige an Staatsanwaltschaft

Falschaussage Bmgst. Mag. Nagl vor Gericht (unter Wahrheitspflicht) am 02.08.2012:

Bei einer der unzähligen Gerichtsverhandlungen war Herr Bürgermeister Mag. Nagl als Zeuge geladen und sagte unter Wahrheitspflicht aus, dass das Naturschutzgutachten negativ ausgefallen sei. Die anwesenden Prozessbeobachter riefen in den Saal, dass das "eine Lüge sei"  und brachten mit dem Protokoll dieser Aussage und anderen Beweismitteln eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen Herrn Bgmst. Mag. Nagl wegen "Falschaussage vor Gericht zugunsten Dritter" ein. Diese "begünstigten Dritten" sind in diesem Fall die, die von einer  Baugrundwidmung profitieren würden, also die GBG, die Nachbarin und ein "eventueller Bauträger".

(Anmerkung: Das Naturschutzgutachten war positiv und stufte

das gesamte Areal als höchst schützenswert ein...).

ANZEIGE STAATSANWALTSCHAFT GRAZ gegen STADT GRAZ-GBG WEGEN BETRUGSVERDACHT 04/2016 mit Nachreichung 11/2016 -

Original Anzeigen frei zum Download:

http://www.ohne-maulkorb.org/anzeigen-staatsanwaltschaft.html


(15 Seiten Sachverhaltsdarstellung und ein 5 cm hoher Stapel mit Beweismitteln. Themen: Der "Fall Schloss Reintal", Gemeinde Hart unter Ex-Bürgermeister Payer, Doppelverkauf und Verd.auf Betrug an allen Bürgern der Stadt Graz):

 

Zur Causa: Stadt Graz-GBG gegen Dr. Dagmar Zidek

 

Ist ein Bürgermeister, der sich gegen seine Bürger wendet bzw. schweigend horrende Missstände hinnimmt (oder vielleicht sogar initiiert?), Gesprächstermine der Bürgerinitiative verweigert, zu keiner schriftlichen Stellungnahme bereit ist, seines Amtes noch würdig? 


Diese Antwort geben SIE bei der nächsten Bürgermeisterwahl.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

2 Kommentare

Das Drehbuch der SEELENMÖRDER- enthüllt von Martin Wehrle

Mobber sind Seelenmörder – der Skandal um CDU-Generalsekretär Peter Tauber erinnert daran. Martin Wehrle enthüllt das heimliche Mobbing-Drehbuch, das an vielen Arbeitsplätzen zum Einsatz kommt. 6:58 min

 

  https://www.youtube.com/watch?v=LlewxREhz5I

Siehe auch:

Teuflisches Mobbing II: So wehren Sie sich – 6 Tipps von Martin Wehrle

https://www.youtube.com/watch?v=krqkclL--QQ&t=2s

 

Geheimsprache im Vorstellungsgespräch: 7 verdeckte Fragen und perfekte Antworten von Martin Wehrle

https://www.youtube.com/watch?v=3UZientilzk

_________________________________________________________________________________

 

 

0 Kommentare

Mobbing: "Denn sie wissen nicht, was sie tun..."

Wie kommt es zu Mobbing, wie ist die rechtliche Situation, was können Betroffen tun? 

Boris Lechthaler führte für das Werkstatt-Blatt mit Eva Pichler zum Thema Mobbing folgendes Interview. Eva Pichler kennt Mobbing aus eigener leidvoller Erfahrung und engagiert sich deshalb auch für eine Anti-Mobbing-Gesetz in Österreich.

Weitere Beiträge der Solidarwerkstatt.

_______________________________________________________________________

0 Kommentare

ATV-Reportage "Mobbing: wenn das Leben zur Hölle wird"

Wir danken ATV für die Reportage!
(unter Mitwirkung der SHG Mobbing Graz)
Mobbing - Wenn das Leben zur Hölle wird 

ATV-Online-Stream zur Sendung: 

http://atv.at/reportage/mobbing/d1234433/

 

 

Feedback zur Sendung: 

 

E-Mail: atv@atv.at

 

(Auch Stadt-Graz-GBG-Fall wird gut beleuchtet!)

2 Kommentare

Keine Entlassung ohne Entlassungsgründe – OGH hebt umstrittenes Urteil vom OLG Linz auf

Wir freuen uns mit Herrn Georg N. aus Linz - herzliche Gratulation!  Nach drei Jahren Rechtskampf gegen die unglaublichen Ungerechtigkeiten, die er am Dienstort erlitten hat - endlich letztinstanzlich obsiegt! Wie das OLG Linz Entlassungsgründe, die erst 15 Monate (!) danach angegeben wurden, als zulässig ansieht, wird wohl ein Mysterium bleiben - oder Rechtsbeugung? 

Zum OGH Urteil RIS 9 ObA 12/16 d 

Für die anhängige Schadenersatz/Schmerzensgeld-Klage wünschen wir ebenfalls besten Erfolg!  Quelle: APA OTS Aussendung 21 04 2016

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160421_OTS0098/keine-entlassung-ohne-entlassungsgruende-ogh-hebt-umstrittenes-urteil-vom-olg-linz-auf (Auszug) weiterlesen

 

Der langjährige Finanzleiter u. Prokurist wurde von seinem Dienst-geber sogar 2 x entlassen: im Juni und Juli 2013. Nachdem er auf Wiedereintritt geklagt hat, wurde er im Februar 2014 nochmals gekündigt, für den Fall, dass die beiden fristlosen Entlassungen vom Gericht für unwirksam erklärt würden. Befremdlich: Die Entlassungsgründe wurden erst sukzessive bis 15 Monate nach der 1. Entlassung bekannt gegeben. Insgesamt 22 (!) Motive wurden geltend gemacht (u.a. der Kläger hätte sich eigenmächtig zweimal die Augustprämie ausbezahlt, er hätte Firmeneigentum nicht rechtzeitig zurückgegeben, er habe in seinem Bürokasten 
den Schlüssel stecken gelassen und seine Pflichten als "Aufzugswärter“ vernachlässigt). "Offenbar Mobbing auf Kosten eines verdienten Mitarbeiters, der es gewagt hat, eine ihm zustehende Prämie zu beanspruchen“, stellt Franz Karl Juraczka, der Rechtsanwalt des Betroffenen, fest.    zum Gesamtartikel   Zum OGH Urteil

0 Kommentare

Bämayr: Das psychiatrische Gutachten

 

 

Das psychiatrische Gutachten: Eine subjektive unwissenschaftliche Werteinschätzung auf dem Prüfstand der Menschenrechte

 

Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 22. Februar 2016

 

Link Amazon

 

Link Dt. Nationalbibliothek

 

 

Website Dr. A. Bämayr 

 

(Bitte nutzen Sie den LOKALEN Buchhandel)

0 Kommentare

Stadtgespräch "Mobbing" 18.02.2016

Wir danken herzlich dem Kanal 3 -TV  und Herrn Mag. Dr. Gregor Withalm für die Einladung zum Stadtgespräch!    --> Zum Interview (34.-55. Minute) 

mit Dr. Dagmar Zidek, FA für Psychiatrie u Psychotherapie &

 Eva Pichler, Gründerin SHG Mobbing Graz

 

https://www.youtube.com/watch?v=nElryxqzGcw

 

Zur --> Mobbing-Causa Dr. Dagmar Zidek vs. Stadt Graz-GBG

Aktuell: Stadt Graz/GBG beantragt Insolvenzverfahren gegen Dr. Zidek mit unrichtig gestellten Forderungen! 

Bildquelle: http://www.kanal3.tv/?k=8_2016_steiermark&c=4623&v=_XpdNeu3Xr0&sec=2060#13
Bildquelle: http://www.kanal3.tv/?k=8_2016_steiermark&c=4623&v=_XpdNeu3Xr0&sec=2060#13
4 Kommentare

DIE ZEIT: Martyrium im Klassenzimmer

Bildquelle: Birgit Lang: http://www.zeit.de/2016/10/mobbing-schule-oesterreich-alltag
Bildquelle: Birgit Lang: http://www.zeit.de/2016/10/mobbing-schule-oesterreich-alltag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder fünfte Jugendliche wird in Österreich von Mitschülern schikaniert. Nirgendwo sonst gehört Mobbing so sehr zum Alltag der Schulen.
Von 

HILFE: --> Team Präsent Ö
Institut für Gewaltprävention und Beziehungskultur

2016 Stark geförderte Schulworkshops! 
www.team-praesent.at    info@team-praesent.at

--> SCHULEN LÖSEN MOBBING <--
0 Kommentare

Mag. Dr. E. Mayer gewinnt 3. Instanz gegen Republik Ö-LSR NÖ

Wir gratulieren Frau Dr. Evelyn Mayer sehr zum durchschlagenden Erfolg in der 3. Instanz.  --> zur Gesamtcausa u. OGH-Urteil

 

Ebenso bedanken wir uns für die mutige Offenlegung der 

Lehrerbespitzelung durch LH Erwin Pröll - siehe ZIB Bericht! 

0 Kommentare

Schwerstes Mobbing im AKH Wien: Chirurgin klagt MedUni

Weitere Mobbing-Vorwürfe am AKH: BINNEN 2 TAGEN nach Berichterstattung haben sich bisher 11 Ärzte bzw. med. Fachkräfte an den Anwalt von Dr. E., gewandt!
http://wien.orf.at/news/stories/2741743/ 

orf.at: 09.11.2015 Ärztin klagt MedUni auf EUR 240.000,-

Eine AKH-Chirurgin hat die MedUni und die Republik auf 240.000 Euro Schadenersatz geklagt, weil sie systematisch gemobbt worden sei. Bei dem nun laufenden Prozess wird nicht nur dieser Einzelfall, sondern ein „System AKH“ verhandelt.

http://wien.orf.at/news/stories/2741227/

 

§§   Frau Dr. E. wird von Herrn RA Dr. Johannes Öhlböck, LL.M., Wien, vertreten. §§ 

 

BLOG ÄK Präsident: AKH WIEN ALS METHAPHER FÜR SYSTEMVERSAGEN

http://blog.szekeres.at/blog-post/2014/02/15/das-akh-als-metapher-fuer-systemversagen.html

 

Solidarwerkstatt: Gefährdungssituation für Patienten und Mitarbeiter vorprogrammiert

http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=991&Itemid=90

MEHR ZUR CAUSA AUCH  auf unserer Seite AKH WIEN

0 Kommentare

Rechtsstaatlichkeitsindex in Ö lt. Justiz.gv.at. "top" | Obwohl Korruptionsfaktorindex immens hoch?

Die "JUSTIZ INFORMIERT": 

https://www.justiz.gv.at/web2013/html/default/2c94848a4e87e708014edeeb96ba0d30.de.html

rin“-Emoticon

RECHTSSTAATLICHKEITSINDEX 2015: ÖSTERREICH TOP!

Auszug: Der Rechtsstaatlichkeits-Index 2015 stützt sich auf über 100.000 Haushalte und 2.400 Expertenbefragungen. Dabei wurde gemessen, wie die Rechtsstaatlichkeit in praktischen und alltäglichen Situationen von „gewöhnlichen Menschen“ auf der ganzen Welt empfunden wird. Die Ergebnisse dieser Befragungen fanden in insgesamt 44 Indikatoren in acht Kategorien ihren Niederschlag. weiterlesen

ZITAT NATIONALRATSPRÄSIDENTIN PRAMMER VOM 30.01.2012:
"Machen Sie sich keine Sorgen, die Strukturen funktionieren ja eigentlich eh noch ganz gut in Österreich, BIS AUF DIE JUSTIZ."

Anmerkung zum "Rechtsstaatlichkeitsindex 2015 - Justiz informiert" von Eva Pichler, SHG Mobbing Graz:

Wie kann es eigentlich sein, dass in einem Land wie Österreich, dass einen der HÖCHSTEN Korruptionsindex-Faktoren in der EU hat, die Rechtsstaatlichkeit so top sein soll? Man fragt sich schon, wer hier die Umfragen zu diesem "Rechtsstaatlichkeitsindex" macht...?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Korruptionsindex in Ö: 23 Punkte - führend in der EU ! (im Vergleich D 12)

 

Unterstützen Sie www.transparenzgesetz.at

 

Österreich ist das LETZTE LAND in der EU mit Amtsverschwiegenheit!

Zu den Hintergründen: Informationsrechte sind Bürgerrechte

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Über die vielgerühmte "Rechtsstaatlichkeit" in Österreich: einige Fälle:

-- Rechtsbeugung im LG Graz? Ablehnungsantrag Richterin Mag. Beatrix-Schurz-Mörth

-- Anzeige Staatsanwaltschaft Graz: Verdacht auf fingierte Strafanklage 

-- "Enteigung" durch Doppelverkauf eines Grundstücks durch die Stadt Graz GBG?

-- Bundesrechnungshof: mobbing & Diskriminierung im RH? Abzug von Prüfer aus dem Prüfdienst | Rechtswidrige Verwehrung der Akteneinsicht durch RH-Präsident Moser!

-- Kontrollversagen Rechnungshof bei Hypo? Wo war der RH?

-- Neos decken auf: Justizminister Dr. Brandstetter soll bei Hypo interveniert haben & 

   die Presse: Brandstetters Interventionen im Justizressort?

-- Dr. Fred Brande: Amtsmissbrauch durch Verfassungsrichter

________________________________________________________________________________________

0 Kommentare

Gerichtsverfahren Herr Dr. Wolfgang Lederbauer  

 

 

7.  Hauptverhandlung  gegen Dr. Lederbauer

 

 

war am 28.10.2015 um 9.15 Uhr

SFH-11242 e mail Dr. Lederbauer an Dr. Perschler vom 19.10.2015 7.51 Uhr,
ich übersende Ihnen nun den Beweisantrag Teil 17 ( meine Bezeichnung ) Ablehung des Buchsachverständigen Dr. Geringer wegen Befangenheit und mangelnder Fachkenntnis und Antrag auf Bestellung eines neuen Buchsachverständigen und bitte Sie, diesen noch heute beim Gericht einzubringen. 
http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=94&aid=8249&page=

Wolfgang Lederbauer 

DI  Dr. Wolfgang Lederbauer
Wirtschaftsingenieur  Bauwesen
A 1010 Wien
Dominikanerbastei 6
Tel: 0664 954 52 54
e mail: wolfgang.lederbauer@chello.at

SOCIETY FOR  MORE HUMANITY  AND  CIVIL RIGHTS                  http://so-for-humanity.com2000.at
GESELLSCHAFT FÜR MEHR HUMANITÄT UND BÜRGERRECHTE
 A 1010 WIEN  DOMINIKANERBASTEI  6  
Tel 43(1)968 35 50     Tel 0664 954 52 54  

Siehe auch Aktivist4you: Österreich hält sich nicht an internationale Verträge und verhält sich damit völkerrechtswidrig – Dr. Lederbauer; UND: “Zwetschgenrepublik” Österreich – Staatsgeschädigte // Menschenrechte sind in Österreich nicht durchsetzbar 

Siehe auch Anfrage an alle Parteien zu Ausführungsgesetzen 

 

TOP INFO ZUR CAUSA! "Ich klage an!" (15 min)

1 Kommentare

Caritas-Machenschaften


http://www.genius.co.at/index.php?id=693

Die Geschäfte der Caritas

Flüchtlingsindustrie – 24 % Kreditzinsen von Armen, höhere Gehälter als der Papst – Teil 1 
u.a. Seltsamer Schwund bei Spendenzweckmidmung

http://www.genius.co.at/index.php?id=706

Die Caritas und die Flüchtlingsindustrie

Geschäfte und Partnerschaften mit Links und Verflechtungen – Teil 2

Quelle: GENIUS - Gesellschaft für freiheitliches Denken genius.co.at 


?? WO - FRAGT MAN SICH, BLEIBT HIER DER BUNDESRECHNUNGSHOF ALS KONTROLLINSTANZ ??

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Blog Honigmann: D: Caritas-Chef ließ sich eigene Geburtstagsfeier von Spendengeldern finanzieren

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Buchtipp: Carsten Frerk:

Caritas u. Diakonie in Deutschland

                                                                  --> zum Buch


Weitere Bücher von Carsten Frerk, u. a. 


GOTTES WERK UND UNSER BEITRAG

Kirchenfinanzierung in Österreich

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

0 Kommentare

BÄMAYR: Sanktionierung von Mobbing - eine überfällige Aufgabe des Gesetzgebers! 

Dr. Argeo Bämayr:  Die Sanktionierung von Mobbing als Form der psychischen Gewalt, eine überfällige Aufgabe des Gesetzgebers!  Mobbing ist psychische Gewalt! 

Mobbing ist pure Gewalt, die jeden unabhängig von seiner prämorbiden Persönlichkeit treffen kann.“

Die gesundheitlichen Folgen der psychischen Gewalt lassen sich als „kumulative traumatische Belastungsstörung“ mit den beispielhaften Subgruppen 

  • "Mobbingsyndrom"
  • "Stalkingsyndrom"
  • "Häusliches-Gewaltsyndrom" 

diagnostizieren. Ein Antragsverfahren beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) zur Aufnahme dieser Diagnosen in den ICD-10 (Internationaler Code der Erkrankungen) wird zur Zeit bearbeitet, da bisher keine der vier genannten Diagnosen im ICD-10 repräsentiert wird. weiterlesen (Hearing im dt. Bundestag)

                                                                  Zum Buch             Zum Inhaltsverzeichnis

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

0 Kommentare

Vortrag HOZA zu Mobbing - Diskriminierung - neues Strafrecht Cybermobbing & Rechtslücken § -fallen

Vortrag am 03.08.2015 im Rahmen der Gründung der SHG Mobbing NÖ www.mose.at.

Zur persönlichen Website von MinR RegR Mag. Manfred Hoza.

Rechtsaktueller Artikel: "Wirksamer Schutz vor Mobbing & Diskriminierung?" (und weitere spannende Rechtsartikel frei zum Download).

0 Kommentare

Verbotenes Buch in Ö...

Breitet sich die VERTUSCHUNG rund um die Hypo Alpe Adria weiter aus?
Der Roman "Bankster Club" wurde in Ö VERBOTEN (!) - durch eine Klage der Steiermärkischen Bank und Sparkassen AG.
 

Weitere Seiten, wo der Roman Bankster-Club empfohlen wird: 

Banken-in-die-Schranken: Es gibt ein verbotenes
Buch in Österreich? Unglaublich aber wahr.

Kreditopferhilfe: Buchempfehlung Bankster Club 

Saubere-Hände.org: Bankster Club 

DieStundederWahrheit: "Bankster Club" - der brandheiße Roman von Harvey Friedman 

neuezeitepoche: Das verbotene Buch "Bankster Club" in Österreich 

Provinnsbruck.at: Buchbewerbung kostet Existenz?

zuvuya-surfer.at: "Angeblich" verbotenes Buch in Ö?"

 

Gegen den Strom: Der brandheiße Roman von Harvey Friedman

Gerhard.Schneider.at: Buch Banster Club - Banken wollen es aus dem Verkehr ziehen

mein-bezirk.at: Offenbarungen eines Finanzexperten

 

--> MEHR ZU AUTOR & PHILOSOPH  HARVEY FRIEDMAN <--


LESEPROBE Banxster Club III "Weltgericht" 

kostenlos zum Download

http://www.bankingleaks.com/seite3.html 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

12 Kommentare

Wussten Sie, dass....

es Top investigativen Journalismus in Ö gibt! --> Fördermöglichkeit:  www.dossier.at

 

~~ AKTUELL ~~   DOSSIER - das GROSSE INSERATEN-RENNEN  ~~ AKTUELL ~~

Quelle: Dossier.at
Quelle: Dossier.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DANKE der österr. Regierung für die massive Steuergeldverschwendung!

Offene Anfrage 07/2015 an das BM f Finanzen betreffend Inseratenausgaben der öffentlichen Hand!


derStandard: 13 07 2015 Rechnungshof: Ziel des Gesetzes nicht erreicht: Ein Drittel bis Hälfte der Werbeaufträge werden nicht erfasst!
0 Kommentare

Mobbing gegen slzbg. Polizeijurist? Wird Herr Winkler seitens des Staates beharrlich verfolgt?

 

WEITER GEHTS... :(  im Fall von Polizeijuristen Hermann Winkler:

 

Amtsmissbrauch: Anklage gegen Polizeijuristen

 

 

28.07.2014 UPDATESUSPENDIERUNG AUFGEHOBEN 

 

Die HAUSDURCHSUCHUNG und TELEFONÜBERWACHUNG WAREN ILLEGAL !



Vielleicht anzumerken ist, dass Herr Polizeijurist
Mag. Hermann Winkler 
Buchautor ist.....


"ASYLCONNECTION - es ist 5 nach 12". 


derStandard: Aufregung um "Asylconnection"


weiterlesen --> --> Aufdecker Hermann Winkler  <-- <--

1 Kommentare