Arbeiten für die Stadt Wien macht krank

Wiens Beamte und Vertragsbedienstete kommen laut einem Kontrollamtsbericht bereits auf 1,4 Millionen Krankenstandstage

pro Jahr. Dabei auffällig: Die psychischen Erkrankungen nehmen zu,

auch die Zahl an Dauerkrankenständen (60 Tage oder länger) ist

hoch – der "Krone"-Bericht darüber sorgte für zahlreiche Reaktionen. weiterlesen

Anmerkung SHG: wieder kein Wort über Mobbing... siehe:
Rathaus Wien: Spitzenbeamtin in den Tod gemobbt?

 

5.300 Beamte in Wien im Dauerkrankenstand: Burnout nimmt zu

 

Ein Abhängigkeitsverhältnis der Mitarbeiter von der SPÖ, schlechtes Betriebsklima

und Mobbing stehen in Wien an der Tagesordnung. Stadt Wien mobbt nicht genehme

 Mitarbeiter (etwa durch prekäre Arbeitsverhältnisse) raus & kommt ihrer Verantwor-
tung als Dienstgeberin 
nicht nach. weiterlesen             Siehe auch "Ihre Geschichte

______________________________________________________________________

Kommentar schreiben

Kommentare: 0