Einfach zum Nachdenken....

Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte & Tagen der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit." Bertolt Brecht

POSTENSCHACHER IM BUNDESRECHNUNGSHOF WIEN UNTER PRÄSIDENT MOSER?


WERDEN PRÜFER IM RECHNUNGSHOF GEMOBBT/DISKRIMINIERT?

WERDEN PRÜFER VOM RH UNTER DRUCK GESETZT, SICH IN DEN RUHESTAND ZU BEGEBEN?

HAT DER PRÄSIDENT DES RECHNUNGSHOFES SCHWIERIGKEITEN, RECHTSGÜLTIGE BESCHEIDE AUSZUSTELLEN?

______________________________________________________________________________________________

ENTRECHTUNG DURCH SACHVERSTÄNDIGE?

diePresse:  09 2015 Gutachten: Macht der Sachverständigen in Zivilverfahren wächst


siehe auch Register "PVA"  und "Missstände im Gutachterum in Ö" bzw. "IP - fast alle zahlen drauf"


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Korruptionsindex in Ö: 23 Punkte - führend in der EU ! (im Vergleich D 12)

 

Unterstützen Sie www.transparenzgesetz.at

 

Österreich ist das LETZTE LAND in der EU mit Amtsverschwiegenheit!

Zu den Hintergründen: Informationsrechte sind Bürgerrechte

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

03 03 2015 KORRUPTIONSSTAATSANWALTSCHAFT WIEN prüft Teilnahme Faymanns am Bilderberger-Treffen

 

12 2014 Faymann weiß von nix... und überhaupt: alles privat...

ZUR PARLAMENTARISCHEN ANFRAGE BILDERBERG-TREFFEN 2015

=========================================



Kann man gar nicht oft genug hören! Erkenne sie!

 





Mit Frieden kann man kein Geld verdienen - Tödliche Deals - ZDF info

Veröffentlicht am 26.05.2013

Tödliche Deals - Doku - ZDFinfo vom 25.5.2013

JUSTIZ....

RECHTSBEUGUNG IM LANDESGERICHT GRAZ?
Ablehnungsantrag Richterin Mag. Beatrix Schurz-Mörth wegen Befangenheit


Stuttgarter Zeitung: Deutsche Justiz: Halbgötter in Schwarz? Die schlimmsten Fälle kommen nie auf... 

Krone.at: In keinem Land sind Gerichtskosten höher als in Österreich (!)

 

Mehr bei JUSTIZ-EUGH-EGMR - Linksammlung 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Neopresse: WHO gehört Pharmafirmen - korrupt bis in die Knochen?

Die chronische Unterfinanzierung der WHO sorgte in den letzten Jahren für kontroverse Abhängigkeiten mit der internationalen Pharma-Industrie. Die fehlende Gelder werden eben nun auf andere Weise beschafft. Im Finanzplan der WHO für die Jahre 2014-2015 heißt es offiziell, dass fast 4 Milliarden US-Dollar zur Verfügung standen. Davon kamen knapp mehr als 3 Milliarden aus sogenannten “freiwilligen Zuwendungen”. Das heißt mehr als 3/4 der Investitionsmöglichkeiten der Weltgesundheitsorganisation kommen aus Lobbykreisen, Stiftungen und privaten Geldgebern, die dann natürlich über die Verwendung der Gelder auch mitbestimmen wollen. Unter den Sponsoren verstecken sich die größten Pharmakonzerne der Welt. Darunter auch Bayer, Merck und Nowak. weiterlesen

 

Siehe auch PSYCHOPHARMAKA-ZWANG

_________________________________________________________________

AK-Kritik: Missglückte Neuregelung des Pensionsvorschusses zwingt schwer kranke Frau dazu, ihre Behandlung abzubrechen weiterlesen

Eine psychisch kranke Frau steht vor der Entscheidung:
Entweder sie bricht ihre Behandlung ab, oder sie steht völlig ohne soziale Absicherung da. Die Arbeiterkammer Oberösterreich ist schon wieder mit einem Härtefall konfrontiert, der auf der missglückten Neuregelung des Pensionsvorschusses beruht. "Krankheit darf nicht in die Armutsfalle führen. Diese Regelung muss endlich repariert werden", fordert AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Anmerkung SHG: Dies ist KEIN Einzelfall, insbesondere Mobbingopfer haben oft Langzeitkrankenstände nach langem systematisierten Psychoterror!

 

______________________________________________________________________________________________


Polizist erschießt Gesundheitsrebell 
Dr. med. Walter Mauch

 

NACHRUF von Gerhard Schneider www.gerhardschneider.at

 


In Memoriam: Dr. Walter Mauch 

Nachruf der Honigmann zu Dr. Walter Mauch

bewusstscout.de: Nachruf Dr. Walter Mauch

Nord-West-Zeitung: Polizei erschießt 77-jährigen in seiner Wohnung

derSpiegel: "Eskalierter Ehestreit" - Polizist erschießt Rentner...

NZW.de: Warum musste dieser Mann durch Polizeikugel sterben? Witwe:  „Mein Mann war ein großartiger Arzt und wundervoller Mensch. Er hat Gifte im Alltag aufgezeigt und deutlich gemacht, wie schlimm Deos auf die Brust einwirken. Er war immer seiner Zeit voraus.“

youtube-Vortrag Dr. Walter Mauch "Vorbild Mensch"

Website Dr. Walter Mauch

ZUM KONDOLENZBUCH

______________________________________________________________________________________________

 


info.kopp-verlag.de: Bestechung, Schwindel, schwere Straftaten: Big Pharma, GlaxoSmithKline

mmnews.de: USA wollen Ebola-Impfstoff an Menschen testen

 

PC-Welt: Facebook meldet 76. Millionen FAKE-Profile


____________________________________________________________________

Dr. Rene Gert Polli, eh. Chef des Verfassungsschutzes Ö - Spionage in Ö

2 min mit Erich Fromm: Krank sind die Angepassten

RECHTSBEUGUNG IM LANDESGERICHT GRAZ?
Ablehnungsantrag Richterin Mag. Beatrix Schurz-Mörth wegen Befangenheit

______________________________________________________________________________________________

derStandard: Die Polizei, dein Freund und Helfer

(keine Ausweispflicht für Österreicher)

_____________________________________________________________________

Ein Akt der Verzweiflung   --> zum Artikel

KURT PALM
12. Mai 2014, 05:30      

 

 

170
vor 18 Stunden

Wenn man so was liest, dann ist einem sofort völlig klar, warum sich der Öffentliche Dienst so vehement gegen ein Aufweichen des Amtsgeheimnisses zur Wehr setzt. 

______________________________________________________________________________________________

 

KREUZ & QUER - DOKU: GENERATION GRUNDEINKOMMEN (youtube 13 min)

______________________________________________________________________________________________

ÄK-Präsident: Ticket in die Zwei-Klassen-Medizin

BLOG ÄK-Präsident Dr. Szekeres: Wenn man jetzt noch argumentiert, man könne auf Wahlärzte ausweichen – in Österreich gäbe es ja genügend – ist das blanker Zynismus. Überantwortung der sozialen Gesundheitsversorgung an den freien Markt. Wer soll sich Wahlärzte leisten? Die Geringverdienenden, Arbeitslose, Menschen mit Halbtagsbeschäftigung und die Kleinunternehmer, die am Rande des Existenzminimums leben? weiterlesen

______________________________________________________________________________________________

Arbeit macht krank (oder machen Politiker krank?)

Gute Frage, denn schließlich leben hunderte Politiker samt den dahinterstehenden Interessensgruppen nur vom Leid (Krankheit und Arbeitsleid) der Menschen! Würde sich die Situation tatsächlich verbessern, all diese Politiker müssten sich neue Ideen einfallen lassen oder aber abdanken! Nun, da in unserem verkorksten System neue Ideen keine Chance haben, ist es wohl für jene besser, die Situation auch nicht zu verbessern! weiterlesen

______________________________________________________________________________________________

2012 derSpiegel: Nach einer neuen Studie der Freien Universität Berlin ist Mobbing weiter verbreitet als viele meinen - darunter viele Betroffene. Bei einer Online-Befragung von 4300 Beschäftigten im öffentlichen Dienst bezeichneten sich lediglich vier Prozent als Mobbing-Opfer. Dagegen gaben 20 Prozent an, soziale Verhaltensweisen am Arbeitsplatz zu erleben, die von der Wissenschaft klar als Übergriffe eingestuft werden. weiterlesen

Anmerkung SHG: dies deckt sich mit den Aussagen der AK Stmk., dass 18 % aller unselbständig Erwerbstätigen von Mobbing betroffen sind.

______________________________________________________________________________________________

Kleine Zeitung: AK PRÄSIDENT PESSERL LÄSST BROSCHÜREN MIT ROTHSCHEDL einstampfen...

(Anmerkung SHG: So wird mit Steuergeld umgegangen...)

______________________________________________________________________________________________

AUFLAGENSTÄRSTE ZEITUNGEN - ein Überblick

 

KORRUPTION: Keiner kennt sich aus       ?

 

ÖGB: erstmals unter 1,2 Mill. Mitglieder (minus von 4.800).

______________________________________________________________________________________________

 

 

Bürger/-innen-Anliegen Stadt Graz - Rathaus

Wenn Sie Anregungen, Beschwerden, Verbesserungsvorschläge für die Stadtverwaltung haben, können Sie hier ganz einfach mit Ihrer Stadtverwaltung in Verbindung treten. Zum Formular

______________________________________________________________________________________________

 


Am Schauplatz: Gleiches Recht für alle?

09/2014 der Standard: Meischberger-Verfahren eingestellt (26 Seiten Leserbriefe...)


10/2014 diePresse: Strasser-Urteil: 3 Jahre Gefängnis - nach 6 Mon. Fußfessel?




 

* * * *  Unsere ELGA Info-Seite * * * * 

 

Mobbing & Folter

Wie häufig ist diese Diagnose in Ö?


Was Sterbende am meisten bedauern: Palliativpflegerin schreibt Buch.

 

Platz 2:  "Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet"


DENKWERK ZUKUNFT

Aufrechterhaltung und Funktionsfähigkeit von Gesellschaft & Demokratie

(Protokoll zum Download)


Monika Rathgeber: Am System zerbrochen

Buch: Rathgeber, Monika: Am System zerbrochen ISBN-10: 390 261 6997

Ein Jahr Finanzskandal: M. Rathgeber legt Verteidigungsschrift vor

Salzburger Finanzskandal: Rathgeber schreibt Memoiren

Monika Rathgeber im orf.salzburg-Bericht & 2 min Video

Profil - OTS: Alle putzen sich an mir ab - es gab keine geheimen Konten


Wissenschaft ins Wirtschaftsministerium...

derStandard: TÖCHTERLE im Interview

Brutaler Umgang mit der Wissenschaft

 

Auszug:

STANDARD: Warum haben Sie dann im ÖVP-Vorstand zugestimmt? Parteichef Spindelegger hat stolz von "einstimmiger" Wahl der "besten Köpfe" im Vorstand berichtet. Warum diese Nibelungentreue?

TÖCHTERLE: Ich habe nicht zugestimmt, aber gehört, dass das Vizekanzler Spindelegger so gesagt hat. Ich habe ihn gebeten, diese beiden Fehlaussagen zu unterlassen.

 


Ö hat höchste Parteienförderung in der EU

 

Interview "unzensuriert" mit Andreas Unterberger: 

"unzensuriert": Die jetzige Entwicklung widerspricht diesem Gedanken. Die Parteienförderung explodiert, die Presseförderung wird gesenkt.

 

Unterberger: Das hat sich diametral auseinander entwickelt. Das ist eine Riesensauerei. Und besonders ärgerlich ist, dass diese unsaubere Methode der Minister- und sonstigen Inserate ersetzt worden ist. weiterlesen

 

Faymann - vom Boulevard freigesprochen

derStandard: Faymann-/Ostermayer-Verfahren eingestellt

 

Trotz höchster Parteienförderung der SPÖ noch IMMER nicht genug?

Plakatfinanzierung Wahlkampf SPÖ - keine Strafe


Quelle: http://abfallberatung.blogspot.co.at/
Quelle: http://abfallberatung.blogspot.co.at/

Offener Brief an SPÖ Faymann von Initiative Abfallberatung - Wien, 24.9.2013
Sie kämpfen um jeden Arbeitsplatz?
Die rote Stadt Wien beweist uns seit 18 Monaten das Gegenteil.


 

Herr NR Dr. Franz Joseph Huainigg stellte eine parlamentarische Anfrage.

Thema: Die NICHT-Verankerung der Menschenwürde gemäß Grundgesetz. = Die Würde des Menschen ist unantastbar, sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

In Ö wurde dieses Grundrecht bis dato nicht in der Verfassungsurkunde verankert. Textvorschläge wurden zwar erarbeitet, zu einer Beschlussfassung ist es jedoch nie gekommen.

 

ANTWORT FAYMANN (Auszug):

Grundsätzlich sollte dieses Menschenrecht an der Spitze des Grundrechtekataloges verankert sein. Das Vorhaben fand jedoch bislang nicht den politisch erforderlichen Konsens... weiterlesen

 

RÜCKMELDUNG EINER THERAPEUTIN:

das ist in der Tat seltsam und traurig, dass für die Verankerung der Menschenwürde in der österr. Verfassung bislang kein politischer Konsens gefunden wurde.
Es spricht nicht für die Parteien. Aber jetzt ist mir so manches verständlicher, wie hier mit der Menschenwürde von BürgerInnen umgegangen wird, wenn es jemand politisch in den Kram paßt. Traurige Zustände, armes Österreich!

 

Wikipaedia über Faymann 

Verfahren gegen Faymann eingestellt.

Buch: Faymann - der Kanzler im Zwielicht

Lückenhafter Lebenslauf von Faymann

 

Parlamentarische Korrespondenz:

Menschen, Menschenwürde, Menschenrechte, Gesetze

 



Öffentliche Stellen werben um

203 Millionen im Jahr
15. September 2013, 01:46

Zweites Quartal 2013: 59 Millionen Euro - Stadt Wien kommt mit Firmen auf 9,7 Millionen - "Krone" vor ORF und Mediengruppe Österreich

Österreich hat 10-faches Werbeetat als Deutschland!!!

 

STAATSAFFÄRE INSERATE

 

10/2013: Öff. Stellen werben um 8 Mill. EUR mehr als im vorigen Quartal!


Prof. Dr. Oskar Negt: „Die größte Gefahr ist die vernachlässigte Demokratie“

Prof. Dr. Oskar Negt spricht über Gefahren für die Demokratie, Europa, die soziale Krise und die Rolle der Medien, deren Aufgabe es ist, demokratische Elemente der Gesellschaft zu vermitteln. ZUM FOCUS-Radiointerview

____________________________________________________________________

derStandard: Gagenexzesse bei Managern? Aber nein...

____________________________________________________________________

Innenministerium verkaufte Wohnungen viel zu billig an Privatinvestor

____________________________________________________________________

Parlamentarische Anfrage vom 30.08.2013  

Vieles, was hier in der Anfrage beschrieben wird, kennen wir Mobbingbetroffenen aus eigener (leidvoller) Erfahrung:  Täter werden geschützt, gedeckt, befördert. Menschen, die darunter leiden, rausgemobbt... 

Beantwortung


ZU HERRN YILMAZ YÜKSEL - MOBBING BEI DEN ÖBB

____________________________________________________________________

 

MOBBING IN DER AK?

 

Re: Mobbing - Hilfe durch AK?

H.R.
29. August 2008 08:10  Ich habe in der AK gearbeitet und wurde DORT gemobbt! Hätte dann über die Gewerkschaft die AK verklagen müssen oder selbst die Klage mittels Rechtsanwalt beim Arbeits- und Sozialgericht einreichen müssen. Die Gewerkschaft lehnte ab und ein Rechtsanwalt meinte, ich hätte Null Chancen, dann noch die Kosten etc. Ich habe gesehen, wie es dort bei der Beratung zugeht, dh Klage nur über die Gewerkschaft, ob ein Schadenersatz geklagt werden kann. Wenn du genug Beweise hast, dann wirst du als Klientin akzeptiert (Voraussetzung Mitgliedschaft). Ansonsten Privatklage (allerdings mit hohen Kosten verbunden). Allerdings werden ca 7 % von den Mobbingopfern gerichtlich von der Gewerkschaft vertreten....
____________________________________________________________________ 
 

DENKZAHL

 

 

273-mal mehr als ein Arbeitnehmer verdient ein durchschnittlicher Vorstandschef

in den USA. Seit 1978 stieg das Gehalt der Manager real um 875 Prozent, während

sich die Jahresgehälter für Angestellte und Arbeiter um lediglich 5,4 Prozent erhöhten.

Die realen Stundenlöhne waren im selben Zeitraum sogar rückläufig. Im Schnitt

bekamen die Vorstandschefs der 350 umsatzstärksten US-Unternehmen im Jahre 2012

14,1 MillionenDollar. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent und um

37 Prozent gegenüber 2009.

1965 verdienten Manager in den USA erst zwanzigmal so viel wie ihre Arbeitnehmer. Zu den Hochzeiten der New Economy um das Jahr 2000 herum erhielten sie sogar 383-mal so viel und vor der Immobilienkrise 2008 in den USA 351-mal so viel. Nach dem Platzen der jeweiligen Blase gingen Aktienkurse sowie Gehälter zurück, blieben aber immer noch auf einem sehr hohen Nievau. Die wachsende Einkommensschere löst auch in den USA Diskussionen um angemessene Managergehälter aus - vor allem seit im Zuge der aktuellen Finanzkrise bekannt wurde, wie viel Manager von Banken oder Hedgefonds verdienen, die ihre Unternehmen und damit die Weltwirtschaft an

den Abgrund geführt hatten. Doch kam es bisher zu keiner Trendwende.
Quelle: Economic Policy Institute

Aus Newsletter:                    www.denkwerkzukunft.de

Statement zu Mobbing von BM Rudolf Hundstorfer

 

Anfrage: Welche gesetzlichen Maßnahmen wurden seit 2008 von BM Hundstorfer/ÖGB-Präsident zum Schutz von Arbeitnehmern bzw. Mobbingopfern unternommen?


Quelle: http://derstandard.at/1363711789279/Arbeitsverlust-Psychisch-Kranke-werden-als-Erste-gekuendigt
Quelle: http://derstandard.at/1363711789279/Arbeitsverlust-Psychisch-Kranke-werden-als-Erste-gekuendigt

HEIMISCHE TODESURSACHEN - Statistik Austria

 

2,6 Prozent der 2012 verstorbenen Männer schieden durch Selbstmord aus dem Leben, das waren 986 männliche Personen - im Vergleich zu 289 weiblichen. 


http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/wirtschaftskommentare/1437262/Die-Ankunft-in-der-Normalitaet?from=newsletter
http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/wirtschaftskommentare/1437262/Die-Ankunft-in-der-Normalitaet?from=newsletter

Pensions- oder Privilegien-Problem?

Solange in der Politik Postenschacher fixer Bestandteil der Karriere ist....

werden politisch tätige Menschen außerhalb des staatsnahen Bereichs quasi unvermittelbar bleiben.

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1434565/SPOe-wieder-mit-Pensionsklau-im-Schlepptau?offset=25&page=2#kommentar0
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1434565/SPOe-wieder-mit-Pensionsklau-im-Schlepptau?offset=25&page=2#kommentar0

POSTENSCHACHER

 

Solange in der Politik Postenschacher fixer Teil der Karriere ist, werden politisch tätige Menschen außerhalb des staatsnahen Bereichs quasi unvermittelbar bleiben. weiterlesen

 

In der Regel sind es natürlich SPÖ und ÖVP, die sich dieses Land bereits seit Jahrzehnten aufgeteilt haben. Mit welcher „Routine“ dabei gearbeitet wird, zeigt der Fall jener Liste, die Anfang des Jahres im schwarzen Finanzministerium erstellt und an den roten Koalitionspartner weitergegeben worden ist. Darin waren sämtliche Vorstands- und Aufsichtsratsposten enthalten, die noch vor den Nationalratswahlen neu besetzt werden sollten, weil die Mandate kurz danach ablaufen. So solle die Macht der Parteien auf jeden Fall auch in der nächsten Regierungsperiode erhalten bleiben.

 

Illegale Geldflüsse an SPÖ u ÖVP? 

Ärzte und Nebenbeschäftigungen....

Quelle: http://derstandard.at/1371171463217/Kultur-der-Angst-bei-Deutschlands-Arbeitnehmern#forumstart
Quelle: http://derstandard.at/1371171463217/Kultur-der-Angst-bei-Deutschlands-Arbeitnehmern#forumstart

WWW.MEIN-ANLIEGEN.AT

 

DAS habe ich im Buch "Mein Anliegen" gefunden - der Wunsch eines Österreichers....

 

Finden Sie das auch so unglaublich? Über Feedback freuen wir uns:

shg-mobbing-graz@gmx.at

www.mein-anliegen.at
www.mein-anliegen.at

 

 

 



www.mein-anliegen.at
www.mein-anliegen.at
www.mein-anliegen.at
www.mein-anliegen.at


Parlamentskorrespondenz Nr. 642 vom 03.07.2013

Themenfelder:   Arbeit/Soziales/Wirtschaft
Format:            Plenarsitzungen des Nationalrats
Stichworte:       Nationalrat/Dringliche Anfrage/ÖGB/Stöger

Team Stronach blitzt mit Dringlicher bei anderen Fraktionen ab 

Der ÖGB werde in Österreich als "heilige Kuh" betrachtet, stellte Abgeordnete Martina SCHENK (T) mit Bedauern fest, Kritik an ihm werde als nicht legitim gewertet. Das Team Stronach fordere nicht die Abschaffung der Gewerkschaften, bekräftigte sie, diese müssten aber verändert und entschlackt werden. Der ÖGB solle sich wieder verstärkt auf den Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer konzentrieren und nicht auf persönliche Bereicherung. Zur Bekräftigung ihrer Kritik zitierte Schenk aus einem Leserbrief einer Frau, die im 53. Jahr Gewerkschaftsmitglied ist. 

____________________________________________________________________

Erfahrungen von Mobbingbetroffenen mit AK / ÖGB

____________________________________________________________________

Warum MobberInnen mobben?

Gedanken von Frau Ruth Gramit:


In dem Buch “Ghostwriter”, welches ich gerade lese, es ist ein Politkrimi, sagt der ehemalige britische Außenminister:

 

“Die Macht laugt einen nicht aus. Wenn man keine mehr hat, das laugt einen aus.”

 

In Bezug auf Mobbing von Vorgesetzten verstehe ich das so, das ein kurzfristiger Machtgewinn über einen Schwächeren, eine kurzfristige Entlastung von Dingen schafft, gegenüber der man sich ansonsten machtlos fühlt.

____________________________________________________________________

siehe auch http://www.rechnungshof.gv.at/mitarbeiter/mba.html

____________________________________________________________________

 

derStandard: Innenministerium wegen Untreue angezeigt

 

____________________________________________________________________