Danke Svenni Ja für dein Bild & dein Engagement gegen Mobbing! https://www.facebook.com/svenni.ja.9?fref=ts
Danke Svenni Ja für dein Bild & dein Engagement gegen Mobbing! https://www.facebook.com/svenni.ja.9?fref=ts

Hallo und willkommen auf unserer Seite!

 

Hier findest Du allseits Interessantes zum Thema, insbesondere auch, wie man Depressionen bei Kindern bzw. Jugendlichen erkennen kann (oft gänzlich andere Symptomatik als bei Erwachsene).

 

Spezielle Register sind der Übersicht halber unterteilt: 

 

§ RECHTSTIPP § MOBBING AN SCHULEN

 

http://mobil.stern.de/familie/kinder/mobbing-an-schulen--was-anwalt-ralf-hoecker-eltern-raet-3462662.html

 

_____________________________________________________________________________________________

Bildquelle: Birgit Lang: http://www.zeit.de/2016/10/mobbing-schule-oesterreich-alltag
Bildquelle: Birgit Lang: http://www.zeit.de/2016/10/mobbing-schule-oesterreich-alltag

 
Jeder fünfte Jugendliche wird in Österreich von Mitschülern schikaniert. Nirgendwo sonst gehört Mobbing so sehr zum Alltag der Schulen.
Von 

Download
DER MYTHOS VON DER SELBSTHILFE oder ... WARUM DAS OPFER MOBBING NICHT ALLEIN BEWÄLTIGEN KANN.
Der Mythos von der Selbsthilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 545.2 KB

_____________________________________________________________________________________________

FAZ: Mobbing in der Schulzeit schädigt langfristig - erhöhte Entzündungwerte

Welt.de: 03/2015 Zahl depressiver Jugendlicher nimmt zu

_____________________________________________________________________________________________

www.buendnis-depression.de
www.buendnis-depression.de


Die Symptome für Depression sind im Kindes- u. Jugendalter alters- und entwicklungsabhängig und unterscheiden sich von den "üblichen" Symptomen der Erwachsenen!

Um Depressionen bei Kindern erkennen zu können, ist es wichtig, über die altersspezifischen Symptome Bescheid zu wissen:

 

Depressive Symptomatik im Kleinkindalter (1-3 Jahre)


Depressive Symptomatik im Vorschulalter (3-6 Jahre)


Depressive Symptomatik bei jüngeren Schulkindern (6- etwa 12 Jahre)


Depressive Symptomatik im Pubertäts- und Jugendalter (12- 18 Jahre)

 

Mehr Infos www.buendnis-depression.de

______________________________________________________________________________________________

TOP-BUCHTIPP: Erstes Buch zu Bullying aus fachärztlicher Sicht!                                       -->   Praxisnahe!

 BULLYING - Mobbing bei Kindern und Jugendlichen  

Autoren:
Dr. Peter Teuschel, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie

Klaus W. Heuschen, Facharzt für Kinder & Jugendpsychiatrie


Von A bis Z: Hintergründe, Diagnostik und Therapie von Folgeerkrankungen
Aus der Praxis: Zahlreiche Fallbeispiele aus der
                                                     kinderpsychiatrischen Sprechstunde


Plus: Tipps zur Prävention und zum Umgang mit Bullying - wenn Kinder Kinder mobben.

Wie kann man diesen Gefahren begegnen? Das erfahrene Autorenduo Peter Teuschel, Mobbing-Experte und niedergelassener Psychiater, und Klaus Werner Heuschen, Kinder- und Jugendlichenpsychiater in eigener Praxis, gibt fundierte und verständliche Antworten. Im Mittelpunkt stehen psychische und psychosomatische Störungen, die infolge von Bullying entstehen können, und deren Therapie. Konkrete Handlungsoptionen und Präventionsstrategien runden das Werk ab. 

Siehe auch unser Register Dr. Peter Teuschel!

 

Nicht nur Ärzte/innen & TherapeutInnen, auch SchulpsychologInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen und Eltern finden in diesem Leitfaden wertvolle Informationen zum Umgang mit Mobbing und seinen Folgen.

_____________________________________________________________________________________________

 

Verschiedene Anlaufstellen Internet-Sicherheit

Saferinternet.at unterstützt vor allem Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.



www.handywissen.at
www.handywissen.at

Die österreichweite Initiative Handywissen.at gibt Eltern, Lehrenden, Kindern und Jugendlichen Infos und Tipps und hilft ihnen, das Handy sicher und verantwortungsvoll zu nutzen.


www.mobbing-schluss-damit.de
www.mobbing-schluss-damit.de

www.klicksafe.de
www.klicksafe.de

 

 

KLICKSAFE EU

Initiative für mehr Sicherheit im Net


 

SEX & GEWALT IN
DIGITALEN MEDIEN 

 

Broschüre zum Download

 

Impressum: Ch@dvice – Handbuch für Pädagog/innen

Sex und Gewalt in digitalen Medien - Prävention, Hilfe & Beratung

______________________________________________________________________________________________

www.nacktetatsachen.at
www.nacktetatsachen.at

 

KINDERSCHUTZ - INTERNET-FILTER nacktetatsachen.at     

______________________________________________________________________________________________

 

www.stopline.at
www.stopline.at

 

 

STOPLINE - MELDESTELLE

 

gegen Kinderpornografie & Nationalsozialismus im Internet

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

Zur Inspiration


Interview Prof. Dr. Gerald Hüther:

Über die Fehler in unserem Schulsystem (16 min.)

 

Wie man sein Gehirn optimal nutzt (15 min).

 

Zeit Online: Dänemark: Spiel-Schule

 


Inklusion

Berichte über Inklusion, die auch kritisch das Problemfeld beleuchten.

 

Spiegel: Inklusion schadet den behinderten Schülern

dieWelt: Die Idee, dass behinderte u. nicht behinderte Kinder in einem Klassenzimmer erfolgreich lernen können, ist eine Fiktion. Sie ist rücksichtslos gegen der Mehrheit und der Minderheit zugleich. 

derStandard: "Ein bisschen Inklusion ist wie ein bisschen schwanger."

______________________________________________________________________________________________


FÜR LEHRER, BETREUER & ELTERN 

 "Blöde Lesben - olle Schwule"

 

Infofolder-Broschüre zum Abbau von
homo- und transphoben Beschimpfungen 
Download


Film-Tipp: "HEILE WELT" von Jakob Erwa

HEILE WELT

Diagonale-Preisträger 2007 von Jakob Erwa

http://www.youtube.com/watch?v=VY9yhmcCjDw 

Kritik: http://www.dasmanifest.com/01/heilewelt.php

______________________________________________________________________________________________

 

 

 

  

AGT ist ein ehrenamtliches Rauchpräventionsprojekt von MedizinstudentInnen für SchülerInnen der 5. bis 7. Schulstufe. Das Konzept ist nach dem Vorbild des deutschen Aufklärung Gegen Tabak e.V. gestaltet und wird ab März 2013 erstmalig an Tiroler Schulen durchgeführt. 

Kontakt Frau Lisa Chiara Haunold, Mail: agt@amsa.at, 
Anleitung und Materialien für Schulen in Österreich 

______________________________________________________________________________________________

 


BKA - Bundeskriminalamt Österreich: Click & Check:

Das Projekt „Click&Check“ des Landeskriminalamtes Oberösterreich widmet sich unter anderem den aktuellen Erscheinungsformen des „Happy Slapping“ Cyberbullying etc. ff.

 

Wesentlich vor dem Programm-Einsatz ist die inhaltliche Einbindung der Lehrer, Betreuer und Eltern in das Präventionsprogramm. Daher wird vor der Arbeit in der Klasse ein Elternabend durchgeführt ff.

 

Download
Sicherheitstipps für Internet - Polizei Österreich
Mit verschiedenen Links, wo Verstöße auch gemeldet werden können.
Polizei Sicherheitstipps f Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.5 KB

 

MOBBING IN DER SCHULE: The scars remain 

 


Publiziert am 01.03.2013 von Dr. Peter Teuschel, FA für Psychiatrie & Psychotherapie

Die psychischen Spätfolgen von Bullying (Mobbing bei Kindern und Jugendlichen) hat eine neue Studie erneut bestätigt.

William Copeland e.a. berichteten vor einigen Tagen in JAMA Psychiatry über eine Studie, die über 20 Jahre hinweg durchgeführt wurde. 1420 Mädchen und Jungen im Alter von 9, 11 und 13 Jahren wurden seit 1993 alljährlich interviewt. Besonders wurde nach Erfahrungen mit Bullying  gefragt, sei es als Opfer, Täter, oder beides.

Diejenigen, die als Kinder Opfer von Bullying waren, zeigten ein deutlich erhöhtes Risiko für Depressionen und Angsterkrankungen.

Aber auch die Täter zeigten gegenüber Kindern ohne Bullying-Erfahrung eine erhöhte Gefährdung für eine psychische Störung, nämlich die antisoziale Persönlichkeitsstörung.
Am meisten betroffen war die Gruppe der so genannten Opfer-Täter (“Bully/victims”). Das sind Kinder, die sowohl andere mobbten als auch Opfer von Mobbing wurden. Bei diesen fand sich auch die höchste Rate an Suizidgedanken. 32% dieser Frauen und Männer litten an Angsterkrankungen (gegenüber 6% in der Kontrollgruppe ohne Erfahrung mit Bullying in der Vorgeschichte).
Diese Studie belegt erneut eindrucksvoll die Folgen von Bullying im Kindes- und Jugendalter.
Es handelt sich eben nicht um “normale” Konflikte unter Heranwachsenden, in die man sich als Erwachsener (Lehrer, Erzieher etc.) besser nicht “einmischt”.

Echtes Mobbing unter Kindern ist eine krank machende und traumatisierende Erfahrung, die bei ihrem Auftreten unterbunden werden muss.

Hierzu noch das “crumpled piece of paper”, das im Internet kursiert (wer Grammatikfehler findet, darf sie behalten :)):

 

DOKU über Schul & Cybermobbing und das Problem, dass man Täter nicht eruieren darf!

Cybermobbingtäter genießen Datenschutz! Und dürfen nicht ausgeforscht werden. Siehe dazu auch unser Rechtsregister.